Tom Cruise

Warum Tom Cruise eine wahre Hollywoodikone ist

Tom Cruise ist wieder da. In „Jack Reacher: Kein Weg zurück“ macht er seinem Ruf als Action-Superstar alle Ehre. Doch auch sonst hat der Schauspieler einiges auf dem Kasten.

Mit seinen 54 Jahren vermittelt Tom Cruise noch lange nicht den Eindruck, als würde er es demnächst langsamer angehen lassen. Er ist einer von Hollywoods größten Actionhelden, bekannt dafür, viele seiner Stunts selbst zu machen. 

Sein neuester Streifen ist da keine Ausnahme: „Jack Reacher: Kein Weg zurück“ kommt am 10. November in die Kinos.

Hier siehst du den offiziellen Trailer zu „Jack Reacher: Kein Weg zurück“ mit Tom Cruise

© Youtube // Moviepilot Trailer

In den letzten 30 Jahren hat Tom Cruise an unzähligen Blockbustern mitgewirkt. Filme wie „Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel“, „Rain Man“, „Geboren am 4. Juli“, „Eine Frage der Ehre“, „Edge of Tomorrow“ und die „Mission: Impossible“-Reihe haben ihn weltweit zu einer Ikone gemacht.

Von Kassenschlagern über kultige Zitate bis hin zu seinem Leben abseits der Kameras – hier sind Beweise dafür, dass Tom Cruise einer der größten Stars unseres Planeten ist.

Führ‘ mich zum Schotter!

Der Part des Sportagenten in „Jerry Maguire: Spiel des Lebens“ brachte Tom Cruise 1997 nicht nur einen Golden Globe Award und eine Oscar-Nominierung ein, er lieferte darin zusammen mit Co-Star Cuba Gooding Jr. auch eine der denkwürdigsten Zeilen der Kinogeschichte ab. 

Show me the money“ (in der deutschen Fassung: „Führ‘ mich zum Schotter“) wurde vom American Film Institute unter die besten 100 Filmzitate aller Zeiten gewählt.

© Youtube // Alex

In die Liste hat es übrigens noch ein weiteres Zitat aus „Jerry Maguire“ geschafft: „You had me at ‚hello‘“. (Du hattest mich schon nach dem ‚Hallo‘.) Er macht keine halben Sachen, wenn es um Blockbuster geht.

„Tom, übernehmen Sie“

In den 60er Jahren war „Mission: Impossible“ eine beliebte Fernsehserie, die hierzulande unter dem Titel „Kobra, übernehmen Sie“ lief. Doch erst als sich Tom Cruise dem Stoff annahm, ging er richtig durch die Decke. Zum ersten Mal spielte er Agent Ethan Hunt im Jahr 1996. Die Szene mit seinem Einbruch ins CIA-Hauptquartier wurde seither immer wieder parodiert und nachgespielt. Die insgesamt fünf „Mission: Impossible“-Episoden gehören mit über 2,5 Milliarden eingespielten Euro zu den 15 erfolgreichsten Franchises aller Zeiten.

© Youtube // Movieclips

„This mission just got a hell of a lot more impossibler“

Tom Cruise wirkt mitunter recht exzentrisch. Aber er hat kein Problem damit, sich selbst auf den Arm zu nehmen. Dieser Sketch mit Ben Stiller wurde im Jahr 2000 für die MTV Movie Awards produziert. Ben Stiller spielt darin Tom Cruises treuen Stuntman, der seinem Helden so ergeben ist, dass er den Namen Tom Crooze angenommen hat. Sogar im wahren Leben spiegelte sich diese Verehrung wider: Der Komiker kürzte extra seine Flitterwochen ab, um den Clip mit seinem Kollegen drehen zu können.

© Youtube // M- Vacth

Stunt-Schule: Lerne von den Profis!

Lust auf Schmerzen, Angst und Stunts wie ein Profi? Dann erlebe bei der European Stunt School in Kopenhagen eine actionreiche Woche voller Adrenalinkicks, Nervenkitzel und Abenteuer.

Klicken zum Weiterlesen

Tanzmeister

Es müssen nicht immer Explosionen oder Verfolgungsjagden sein, Tom Cruise hat im Kino auch eine lustige Seite. In „Austin Powers in Goldständer“ legte er einen ziemlich witzigen Cameo-Auftritt hin und bewies als Les Grossman in „Tropic Thunder“ endgültig, dass er ein Comedy-Genie ist. Zieh dir diese Moves rein:

© Youtube // Dylan Berwick

Licht, Kamera, Action

Es sieht ganz danach aus, als würde Tom Cruise versuchen, seine haarsträubenden Stunts mit jeder Rolle noch einmal zu überbieten. In „Minority Report“, „Collateral“, „Krieg der Welten“, „Oblivion“, „Jack Reacher“ und natürlich „Mission: Impossible“ hat er immer wieder neue Maßstäbe gesetzt. 

Er ist bekannt dafür, einen großen Teil seiner Stunts selbst zu performen. Auch abseits des Filmsets scheint der Schauspieler ein echter Actionheld zu sein, mit Motorradfahren, Snowboarding, Klettern oder Wandern hält sich Tom Cruise unglaublich fit. Kein Wunder, dass er im Angesicht der Gefahr so gelassen wirkt.

© Youtube // io9

Zeit für seine Fans

Er mag einer der größten Schauspieler der Welt sein, für seine Fans nimmt er sich trotzdem viel Zeit. Bei seinen Filmpremieren verbringt Tom Cruise Stunden mit Smalltalk, Autogrammen und Selfies. Tatsächlich ist er sogar so beliebt, dass der 10. Oktober 2006 in Japan zum „Tom Cruise Day“ erklärt wurde, weil er das Land öfter als jeder andere Hollywoodstar bereist hat.

© Youtube // ScreenSlam

Klicken zum Weiterlesen
10 2016 The Red Bulletin

Nächste Story