Die erste zugelassene, autonome Drohne der Welt fliegt in Israel

Airobotics „Optimus“: Israels historischer Schritt zu vollautonomen Drohnen

Text: Richard Asher
Foto: Airobotics UAV

Israel ist Vorreiter im Drohnen-Business. Hier haben Quadcopter die weltweit erste behördliche Genehmigung, um ohne menschliche Überwachung fliegen zu dürfen.
Richard Asher
Richard Asher

Redakteur bei Pioneers.io und Gastautor bei „The Red Bulletin Innovator

„Das Zeitalter der unbemannten industriellen Revolution ist angebrochen “, sagt der israelische Entrepreneur Ran Krauss. Große, mutige Worte. Aber Krauss weiß wovon er spricht. Er ist der Mann, der das Rennen um den Anspruch auf einen Teil Luftfahrtgeschichte gewonnen hat.

Das von ihm gegründete Unternehmen Airobotics schaffte im März etwas, das bislang noch niemand im Drohnen-Business erreicht hat: Eine behördliche Genehmigung für vollautonome Flüge.

Und das ist nicht nur ein großer Deal für die Welt der unbemannten Luftfahrzeuge, das hat auch große Bedeutung für dich und mich. Irgendwann werden wir vielleicht auf diesen Meilenstein zurückblicken und ihn als Beginn von etwas ganz Großem sehen. Vergleichbar mit den ersten Autos, die ohne Begleitung warnender, fahnenschwenkender Entourage herumfahren durften.

Klicken zum Weiterlesen

Letzten Monat gab die israelische Zivilluftfahrtbehörde ihr Ok für den vollautonomen Einsatz der Quadcopter vom Typ „Optimus“. Die Drohne mit einer Akkulaufzeit von rund einer halben Stunde dürfen sich demnach aus dem Sichtfeld ihres Stützpunktes (eine Box, die auch als Ladestation und Werkstatt dient) hinaus bewegen und sich ohne menschliche Überwachung zu ihren vorab programmierten Missionen aufmachen.

Im Moment gilt die Genehmigung in Israel nur für kommerziellen Nutzen, diese Beschränkung könnte aber von kurzer Dauer sein. Optimus ist so User-freundlich, dass es schwer ist, Krauss’ zu widersprechen, wenn er von einem signifikanten Einfluss der Drohnen auf unser aller Alltag spricht, sobald es die Gesetzgebung erlaubt.

© Youtube // Airobotics UAV

Selbst als Lebensretter könnten die Drohnen eingsetzt werden. Wie Krauss hervorhebt, könnten sie sich in Notfallsituationen aus ihren Boxen erheben, um etwa einen Defibrillator zu einem Herzpatienten zu bringen, ohne vom Verkehr auf dem Boden gebremst zu werden.

Und darüber hinaus? Das „Drone in a Box“-System ermöglicht eine Reihe von weiteren Anwendungsmöglichkeiten, die in Alltagssituationen hilfreich sein können. „Nehmen wir an, dein Kind hat sich ausgesperrt. Du kannst zu einer unserer Boxen kommen, sie mit deiner Kreditkarte aktivieren und deinen Wohnungsschlüssel zu ihm fliegen lassen“, nennt Krauss ein mögliches Szenario.

Ein aus einer solchen Box aufsteigender Quadcopter hat vielleicht sogar das Potenzial, Yuppies mehr zu begeistern, als es die ersten Mobiltelefone getan haben! Allerdings müssen sie sich noch gedulden, bis eine breitere Regulierung an mehreren Orten durchgesetzt wird.

Die aktuelle Regelung in Israel ist eine Einschränkung auf die Überwachung von Industrieanlagen, Landkarten-Projekte, das Auskundschaften im Bergbau oder das Tracking von Viehbestand auf großen Farmen. Für Krauss ist das aber nur die Spitze des Eisberges. Er glaubt, es wäre ein Klacks, die vielfältige Nutzung von Drohnen in Städten zu ermöglichen.

© Youtube // Airobotics UAV

Dass seine autonomen Drohnen es geschafft haben, als erste die Zulassung zu bekommen, macht ihn stolz. „Für mich ist das etwas, das eigentlich ein großes Unternehmen wie Lockheed Martin anstreben würde. Wir waren nur eine Herde wilder Pferde, bereit um zu galoppieren, aber ohne echte Erfahrung mit solch komplexem Ingenieurwesen. Aber wenn man darüber nachdenkt; auch die Gebrüder Wright waren von diesem Schlag“, sagt Krauss.

„Sie standen im Wettkampf mit einer Gruppe erfahrener, gut finanzierter Wissenschaftler. Aber wir wissen alle, wer das Rennen gemacht hat: Die Typen aus dem Fahrrad-Geschäft!“

 

Ran Krauss ist einer der Gäste am Pioneers Festival 2017 (1. und 2. Juni) in der Wiener Hofburg.

Klicken zum Weiterlesen
04 2017 THE RED BULLETIN INNOVATOR

Nächste Story