Die futuristischsten Wolkenkratzer-Konzepte

Wolkenkratzer-Konzepte: So wächst die Stadt in Zukunft gen Himmel

Foto: Facebook/eVolo Magazine

Städte weltweit leiden an zu wenig Platz, zu wenig Nahrung und zu großer Umweltverschmutzung. Die Lösung: moderne Wolkenkratzer.

Seit 2006 veranstaltet das Architektur- und Designmagazin eVolo die „Skyscraper Competition“. Bei diesem Wettbewerb prämiert eine Jury visionäre Ideen für Hochhäuser, die durch Technologie-, Material- oder Raumnutzung einen neuen Blick auf vertikale Architektur und ihre Beziehung zur Umgebung werfen.

444 Einsendungen gingen diesmal ein, eine futuristischer und beeindruckender als die andere. Wir stellen die drei topplatzierten Einreichungen des diesjährigen Wettbewerbs vor und zeigen zwei weitere spannende Projekte, die sich unter den 22 von der Jury besonders gelobten Konzepte fanden:

Klicken zum Weiterlesen

1. Platz: Mashambas Skyscraper  

Konzept: Pawel Lipiński und Mateusz Frankowski (Polen)

eVolo Magazine

Mashambas Skyscraper. FIRST PLACE / 2017 Skyscraper Competition http://www.evolo.us/featured/mashambas-skyscraper/

Das Design schlägt einen modularen und skalierbaren Wolkenkratzer vor, der als Bildungszentrum und Marktplatz für neue Landwirtschaftsgemeinschaften in Afrika südlich der Sahara konzipiert wurde.

Das Besondere: Wächst die Gemeinde, kann das Gebäude einfach mitwachsen. Außerdem soll der Mashambas Skyscraper ein mobiles Hochhaus sein. Sobald alle vor Ort angesiedelten Kleinbauern erfolgreich geschult wurden, können die Betreiber es abbauen und damit zur nächsten Region weiterziehen.

2. Platz: Senkrechte Fabriken in Millionenstädten

Konzept: Tianshu Liu und Linshen Xie (USA)

eVolo Magazine

Vertical Factories in Megacities. SECOND PLACE / 2017 Skyscraper Competition http://www.evolo.us/featured/vertical-factories-in-megacities/

Dieses Konzept untersucht die Vorteile, Fabriken zurück in Metropolen zu verlagern. Um Freizeit und Arbeitsleben besser miteinander zu verzahnen, sehen die Architekten eine Reihe von sich abwechselnden Haus-Schichten vor – Fabriken und Erholungsgebiete werden zu einer vertikalen Struktur zusammengesetzt. Ein ausgeklügelter Energie- und Recyclingkreislauf rundet die Idee ab.

3. Platz: Espiral 3500  

Konzept: Javier López-Menchero Ortiz de Salazar (Spanien)

eVolo Magazine

Espiral 3500. THIRD PLACE / 2017 Skyscraper Competition http://www.evolo.us/featured/espiral-3500/

Der Name verrät es bereits: Dieses Projekt verlagert die komplexe horizontale Ebene einer Stadt in eine spiralförmige Struktur. Javier López-Menchero Ortiz de Salazar möchte mit seinem Entwurf die Lebensqualität in Urlaubsregionen wie Südspanien verbessern: Im Sommer erleben die Orte einen Touristenansturm, im Winter ähneln sie Geisterstädten.

Um den Bauboom und Flächenverbrauch einzudämmen, soll Espiral 3500 das Stadtleben vertikal widerspiegeln. Ein solcher Wolkenkratzer könnte touristische Bedürfnisse stillen, ohne weitläufig natürliche Ressourcen zu verbrauchen. Außerhalb der Saison konzentriert sich der Leerstand auf das Hochhaus und beeinträchtigt nicht die ganze Stadt.

Zudem von der Jury gelobt …

Pod Vending Machine Skyscraper – das Pod-Verkaufsautomaten-Hochhaus  

Konzept: Haseef Rafiei (Vereinigtes Königreich)

eVolo Magazine

Pod Vending Machine Skyscraper. Honorable Mention / 2017 Skyscraper Competition http://www.evolo.us/featured/pod-vending-machine-skyscraper/

Dieses Hochhaus wächst und schrumpft mit dem Wohnraumbedarf einer Großstadt. Einzelne Module werden auf dem Gebäude selbst hergestellt: Ein 3D-Drucker fertigt die individuell gestalteten Wohnbehälter auf dem Dach an, ein Kransystem manövriert die Unterkünfte an ihren vorgesehenen Platz.

Werden Wohneinheiten nicht mehr gebraucht, werden diese gelagert oder ihre Materialien vom Drucker wiederverwendet, wodurch ein geschlossener, ressourcenschonender Kreislauf entsteht.

Der „Heal-Berg“ – eine Maschine, die den Klimawandel umkehrt

Konzept: Luca Beltrame (Italien) und Saba Nabavi Tafreshi (Österreich)

eVolo Magazine

Heal-Berg: Reverse Climate Changing Machine. Honorable Mention / 2017 Skyscraper Competition http://www.evolo.us/featured/heal-berg-reverse-climate-changing-machine/

Der „Heal-Berg“ ist als energieunabhängiger und nachhaltiger Komplex geplant, der den Prozess des Klimawandels und dessen Auswirkungen beenden und sogar umkehren soll – mittels einiger der innovativsten Technologien.

Unter anderem sollen spezielle Laser schädliches Kohlendioxid in Sauerstoff umwandeln, gleichzeitig soll das Gebäude das Meerwasser abkühlen. Seine saubere Energie gewinnt der „Heal-Berg“ durch zwei Wasserströme mit unterschiedlichem Salzgehalt sowie durch Windturbinen. 

Klicken zum Weiterlesen
04 2017 THE RED BULLETIN INNOVATOR

Nächste Story