Die besten Clubs der Welt: Avenue, Berlin

Die besten Clubs der Welt: Avenue, Berlin

Foto: Nils Krüger
 

Avenue Club in Berlin: Wo deutsche Techno-Legenden bis zum Morgengrauen feiern und FC-Bayern-Stars ihre Sieger-Drinks schlürfen.

Im „Avenue“ kann es schon mal passieren, dass selbst H. P. Baxxter, der Scooter-Frontmann, ohne Reservierung keinen Tisch bekommt. „Wir haben H. P. und seine Jungs dann einfach zu uns hinter die Bar geholt und mit ihnen die ganze Nacht Party gemacht“, erzählen Felix Brandts und Tawan Tehrani.

Durchmachen mit Freunden: Im Avenue Club feiern bis zu 800 Gäste.

Die Geschäftsführer des Ende 2013 im denkmalgeschützten „Café Moskau“ eröffneten Clubs erinnern sich auch gerne an den Besuch der nachmaligen Fußballweltmeister Bastian Schweinsteiger und Manuel Neuer:

 „Die beiden haben nach dem Pokalsieg von Bayern München bis in die Morgenstunden in unserem VIP-Bereich gefeiert.“ Wie es der 800 Personen fassende Keller-Club in nur wenigen Monaten geschafft hat, zu einem Hotspot des Berliner Nachtlebens zu werden? „Durch faire Eintrittspreise – zwischen acht und zwölf Euro – und den perfekten Sound zum Abtanzen, egal ob Hip-Hop, R&B oder Techno“, verraten Felix und Tawan. Der Club Avenue hat Donnerstag bis Sonntagfrüh geöffnet, Sperrstunde ist um sieben Uhr.

AVENUE
Karl-Marx-Allee 34
10178 Berlin

© Foto: Katharina Bremer

INSIDER INFO

Felix Brandts ist Event-Organisator, Club-Chef und Kenner der Berliner Party-Szene

Das beste Lokal, um in die Nacht zu starten …

… ist das „Kitty Cheng“ in der Torstraße – eine stylische Bar mit tollen Cocktails und chilliger Musik.


Der perfekte Party-Cocktail …

… ganz klar der Gin Fizz – ein Longdrink mit Gin, der Red Bull Silver Edition, Zitronensaft, Soda und Zuckersirup.


Den besten Late-Night-Snack Finde ich …

… in der Currywurstbude „Curry 36“ am Mehringdamm. Der Laden ist eine Berliner Institution. Auf jeden Fall probieren: die pikanten Pommes.

Klicken zum Weiterlesen
10 2014 THE RED BULLETIN

Nächste Story