Drei coole Dance-Moves die du für die nächste Party lernen musst

Diese Tanztrends begeistern die Welt

Foto: Pixabay

Dank Social Media verbreiten sich Tanztrends wie der Harlem Shake rasend schnell um die ganze Welt. Hier sind drei aktuell angesagte Moves.

Barbs

So geht’s:​ Wirf deinen Kopf nach hinten und wackle mit dem Körper.
Ursprung:​ Der saudische Sänger Majed Al‑Esa trat diesen Trend mit dem gleichnamigen Song los.
Trivia: Zwei emiratische ­Soldaten wurden verhaftet, nachdem sie ein Video ihrer Versuche gepostet hatten.
Berühmtester Vertreter: Al Esa’s, mit mehr als 22 Millionen Klicks.

Schau dir Majed Al Esa’s Musikvideo an , spring zu 1:30 um die Barbs zu sehen  

© youtube // majedalesa | ماجد العيسى

#runningmanchallenge

So geht’s: Lauf auf der Stelle, schwing deine Arme und schau ein wenig albern drein.
Ursprung: ein Dance-Battle, das von einem Schüler aus New Jersey auf Instagram gepostet wurde.
Trivia: Es muss zu „My Boo“ von Ghost Town DJ’s aus­geführt werden.
Berühmtester Vertreter: NBA Star Justise Winslow auf Instagram.

The Dab

So geht’s: Beug deinen Arm, führ deinen Kopf zur Armbeuge, als ob du niesen müsstest, und heb dein Knie.
Ursprung:  der Song „Bitch Dab“ des Rap-Trios Migos aus Atlanta. 
Trivia: Manche behaupten, der Name rührt von einer Methode zum Schnupfen von Kokain her.
Berühmteste Vertreterin: Hillary Clinton lernt „The Dab“ in der  US  Show Ellen.

© CBSN // YouTube

Klicken zum Weiterlesen
08 2016 The Red Bulletin

Nächste Story