Ford Focus RS

FORD FOCUS RS - WO DIE LIEBE HINFÄLLT

Ein Supercar-Aficionado und ein Kompaktwagen, passt das? Und wie! Der Ford Focus RS hat es Shmee echt angetan.
Tim Burton, aka Shmee150

Tim BurtonSpitzname Shmee150 – ist einer der bekanntesten Supercar-Kenner in den sozialen Medien. Jetzt stellt er seine Expertise The Red Bulletin zur Verfügung.

Als Besitzer eines McLaren 675LT Spider, eines Ferrari FF und eines Porsche Cayman GT4 fahre ich selten Autos wie den Ford Focus RS – viel zu vernünftig! Aber ich war hin und weg, als ich den 350 PS starken Kompaktwagen beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans fuhr. 

Das furchteinflößende „EcoBeast“ hat riesige Doppelendrohre und einen mächtigen Kühlergrill. Dank des 2,3-Liter-Vierzylinder-EcoBoost-Motors mit Twin-Scroll-Turbo benötigt er nur 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Leistung auf den Boden bringt ein Allradantrieb, der bis zu 70 Prozent der Kraft an die Hinterachse schickt und von dort das verfügbare Drehmoment zu maximal 100 Prozent an das einzelne Hinterrad leitet.

Hier sind 5 Dinge die ich an meinem neuen Ford Focus RS liebe!

© Youtube // Shmee150

Konkret bedeutet das: Das Torque-Vectoring-System ermöglicht den Drift-Modus – ein Knopfdruck reicht, dein Heck schlängelt sich durch den Kurs! Wer sich Schritt für Schritt herantasten möchte, wählt aus drei weiteren Fahrmodi: „Normal“ ist gemütlich; „Sport“ zieht an, künstlichen Auspuffknall inklusive. Und „Rennstrecke“ ist so direkt, dass du dich mit Freude an die Curbs herantasten kannst. 

Ich fahre nicht oft solche Autos, aber das wird sich ab heute ändern. Ich war so begeistert, dass ich einen gekauft habe.

FORD FOCUS RS IN ZAHLEN:

  • 350 PS
  • 0-100 km/h in 4,7 Sekunden
  • Querbeschleunigung bis zu 1g
  • Höchstgeschwindigkeit 266 km/h
  • Preis: ab 39.000 Euro
Motor-Merch

Accessoires mit Extra-PS

Klicken zum Weiterlesen
11 2016 The Red Bulletin

Nächste Story