Schnelle Modelle: Die neuesten Autos und Motorräder

Full Speed und harte Kerle -
10 schnelle Autos und Motorräder

  

Schnelle Modelle für beschleunigten Lebensstil auf vier und zwei Rädern sowie Autos für alle Eventualitäten.
Tracktool
Ford GT
Ford GT

Top Speed: 330 km/h

Hard Facts: 3,5-Liter-V6-Motor mit 600 PS.

Soft Skills: als Rennwagen geboren, für die Straße gezähmt. Radikale Aerodynamik, kompromissloser Leichtbau und ein Fahrwerk direkt von der Rennstrecke katapultieren den GT an die Spitze.

Thrill: überhaupt einen der auf 1000 Stück limitierten Ford GT zu kriegen.

ford.de

© Youtube // fordgtforum

Die coolsten Autos der Sportstars

Ein Blick in den Fuhrpark von Cristiano Ronaldo, Floyd Mayweather und Co. zeigt: Die Autos der Sportstars sind an Exklusivität und Extravaganz kaum zu überbieten.

Klicken zum Weiterlesen
Leichtkopf
Mazda MX-5 RF
Mazda MX5

Top Speed: 215 km/h

Hard Facts: 160 PS treffen auf lediglich 1,1 Tonnen. Erster MX-5 mit Blech-Targadach.

Soft Skills: Keiner übersetzt den Urgedanken britischer Roadster so konsequent in die Moderne wie der MX-5: kein Gramm zu viel, kein Millimeter zu groß. Dank Blechdach auch innenstadt- und wintertauglich.

Thrill: das Dach in nur 14 Sekunden öffnen und den Wind spüren.

mazda.de

© Youtube // AUTO BILD

Föhnsturm
Audi R8 V10 Spyder

Top Speed: 318 km/h

Hard Facts: Zehnzylindermotor mit 5,2 Liter Hubraum und 610 oder 540 PS.

Soft Skills: Außen ein Sportwagen, oben ein Cabrio und innen Wohlfühloase – digitales Cockpit, Lautsprecher in den Kopfstützen und Direktschaltgetriebe machen das Leben schön.

Thrill: im Tunnel zurückschalten und das Brüllen des gewaltigen Motors wirken lassen.

audi.de

© Youtube // GRIP - Das Motormagazin

Zweirad-Alien
Kawasaki Ninja H2 Carbon

Top Speed: 299 km/h

Hard Facts: 215 Kompressor-unterstützte PS im Kohlekleid.

Soft Skills: Die auf 120 Stück limitierte mattschwarz-spiegelnde (ja!) Über-Kawa hat alles, was das Herz begehrt: Carbon-Windschutz, Öhlins-Fahrwerk, neue Elektronik – und keine Gegner: von 0 auf 200 km/h in weniger als sieben Sekunden!

Thrill: jede Radarbox präzise anbremsen.

kawasaki.de

© Youtube // KawasakiUSA

Dickenschreck
Mini John Cooper Works

Top Speed: 246 km/h

Hard Facts: 2-Liter-Turbo mit 231 PS für maximale Performance.

Soft Skills: Die stärkste Version ist eine echte „pocket rocket“: 6,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h, 18-Zoll-Räder und der Aero-Kit würden sich auch ein, zwei Klassen höher gut machen.

Thrill: als Underdog fette Karren scheuchen.

mini.de

© Youtube // AUTO BILD

Diätgöttin
Ducati 1299 Superleggera

Top Speed: 299 km/h

Hard Facts: mit 215 PS der stärkste Zweizylinder, den Ducati je gebaut hat.

Soft Skills: Carbonrahmen, -schwinge und -räder helfen, das Gewicht auf ohnehin schon sensationelle 167 Kilo zu drücken. Und wem das nicht reicht: Der mitgelieferte Race-Kit bringt weitere 5 PS und spart noch mal vier Kilo.

Thrill: 79.000 Euro für ein Bike ausgeben zu dürfen – wenn man noch eins bekommt.

ducati.de

© Youtube // Roberto Maiorano

Zeitenfeile
Suzuki GSX-R 1000R

Top Speed: 299 km/h

Hard Facts: 202 PS treffen auf 202 Kilo in Rennverpackung.

Soft Skills: Suzukis Tausender-GSX-R ist seit Jahren eine Bank, wenn es um schnelle Rundenzeiten geht. Das gilt umso mehr für das schlankere, leichtere 2017er-Modell, das die vollmechanische variable Ventilsteuerung aus der MotoGP übernimmt.

Thrill: auf der Rennstrecke keinen vor sich zu haben.

motorrad.suzuki.de

© Youtube // MCN - Motorcyclenews.com

Klicken zum Weiterlesen
Weight Watcher
Land Rover Discovery

Was er ist: in fünfter Generation der erste Discovery mit selbsttragender Alu-Karosserie statt Leiterrahmen, komfortabler und mit 340 PS 215 km/h schnell.

Was er will: genauso kompetent sein wie seine Vorgänger, allerdings bei einem Plus an Komfort und Technologie bei massivem Gewichtsverlust: 400 Kilo weniger!

Was wir damit machen: alles.

landrover.de

© Youtube // AUTO BILD

Das Original
Jeep Wrangler Rubicon

Was er ist: die Hardcore-Variante des Jeep. Man kann ruhig sagen: Der Rubicon verkörpert die Jeep-Idee an sich.

Was er will: Macho sein, und uns fällt gar nicht auf, um wie viel geschmeidiger er mit jeder Modellpflege wird.

Was wir damit machen: Weil der namensgebende Rubicon Trail in der Sierra Nevada zu weit weg ist, besuchen wir ein Jeep Jamboree in Europa, das Stelldichein der Jeep-Fans.

jeep.de

© Youtube // EddieX

Anchorman
Toyota Hilux

Was er ist: die jüngste Version einer Legende seiner selbst. Seit Jahrzehnten kommt der Hilux verlässlich in den Abendnachrichten vor.

Was er will: uns zu Diensten sein, mit Allrad, stabilem Aufbau, bewährtem 150-PS-Dieselmotor und drei unterschiedlichen Kabinenlängen.

Was wir damit machen: Wir werfen hinten die schmutzigen Mountainbikes rein und drehen die Musik ganz laut auf.

toyota.de

© Youtube // CarAdvice.com

Sieger Zeug
Total Schmierstoffe

Minusgrade, extreme Hitze, Vollgas in 4000 Meter Seehöhe, Weltuntergangsregen, tiefer Schlamm: Die klimatischen Herausforderungen bei der Rallye Dakar ließen keine Fragen offen – weder für die Fahrer noch nicht fürs Material. Die Peugeot 3008 DKR des Werksteams verließen sich auf Total und feierten einen souveränen Dreifachsieg.

total.de

© Youtube // TOTAL Deutschland GmbH

Klicken zum Weiterlesen
04 2017 The Red Bulletin

Nächste Story