Wikingerschiff - „Draken Harald Hårfagre“ nach New York

Wie das größte Wikingerschiff der Welt von Norwegen nach New York segelte

Foto: Draken Harald Hårfagre Presse

Ende April stach eine 34-köpfige Crew in Norwegen mit einem selbst gezimmerten Wikingerschiff in See. Fünf abenteuerliche Monate später ist die „Draken Harald Hårfagre“ tatsächlich in New York angekommen.

Der norwegische Unternehmer Sigurd Aase ist der Mann mit der Idee hinter dem Wikingertrip. Zusammen mit einem Team aus Schiffsbauern und Historikern machte er sich im März 2010 daran, das größte Wikingerschiff der Welt zu bauen, das auf den Spuren seiner Vorfahren den Atlantik überqueren sollte – kein einfaches Unterfangen.

Die Wikinger hatten kaum Aufzeichnungen hinterlassen, aus denen hervorgeht, wie sie ihre größte Errungenschaft, die Schiffe, gebaut haben. Zur Konstruktion der „Draken Harald Hårfagre“ wurden archäologische Funde, nordische Mythen und überliefertes Wissen über traditionellen Schiffbau zusammengetragen.

Die Arbeiten begannen im März 2010. Planke für Planke wurde das 35 Meter lange, acht Meter breite Schiff fertiggestellt, um schließlich in ein episches Abenteuer zu starten.

 

The early stages of rigging.

The early stages of rigging.

Moderne Wikinger 

Die Besatzungsmitglieder der Draken Harald Hårfagre stammen aus zehn unterschiedlichen Nationen und verstehen sich selbst als moderne Wikinger. „Ein moderner Wikinger ist jemand, der eine Idee verfolgt, Herausforderungen annimmt und nach Abenteuern sucht“, heißt es auf der Website zum Projekt. „Ein moderner Wikinger blickt über den Horizont hinaus und findet neue Lösungen für alte Probleme – jemand, der kreativ genug ist, um unkonventionell zu denken.“ Den Stress der digitalisierten Welt wollte die Crew die für die Zeit ihrer Expedition einfach zurücklassen und sich ganz auf ihren Abenteuergeist konzentrieren.

Draken Harald Hårfagre - Timeline | Facebook

Draken Harald Hårfagre. 72,672 likes · 19,832 talking about this. The largest Viking Ship built in modern times - Sailing from Norway to North America...

Die Route 

Um das Jahr 1000 – lange bevor Christopher Columbus überhaupt geboren wurde – überquerte Leif Eriksson mit seinen Wikingern den Atlantik. Nach heutigem Kenntnissstand dürfte er der erste Europäer gewesen sein, der amerikanischen Boden betreten hat. 

Der Besatzung der „Draken Harald Hårfagre“ ist dieses Kunststück nun auch gelungen. Die Reise ging vom norwegischen Haugesund über die Shetland- und Faröer Inseln Richtung Island, Grönland, Kanada und schließlich über die Großen Seen nach Chicago und New York.

Unterwegs hatte die Crew immer wieder mit heftigen Wetterbedingungen zu kämpfen. „Die Nächte waren besonders hart, als wir auf Eisberge und Eisschollen trafen, die dem Schiff beträchtlichen Schaden zufügen können. Sie rechtzeitig zu bemerken, war in der Tat eine Herausforderung“, erklärte Kapitän Björn Ahlander der schwedischen Zeitung „Sydsvenskan“. „Aber wir haben einfach die Zähne zusammengebissen und weitergemacht, wahrscheinlich so, wie es die echten Wikinger gemacht haben.“

Wind, Regen und Eisberge konnten dem Langschiff am Ende nichts abhaben. Nach fünf Monaten lief die „Draken Harald Hårfagre“ am 17. September in New York ein und wurde dort von einer jubelnden Menschenmenge empfangen.

Klicken zum Weiterlesen
09 2016 The Red Bulletin

Nächste Story