Höhentraining

2013 kürte sich Raphael Holzdeppe zum Stabhochsprung-Weltmeister. Aber wie machte er sich zum Champion? Im persönlichen Workout zeigt er sein Erfolgsrezept.

„Mein tägliches Training ist ein brutales Ganzkörper-Workout“, sagt Raphael Holzdeppe, 24, seit vier Jahren einer der besten Stabhochspringer der Welt, „denn für unseren Sport brauchst du jeden Muskel: starke Beine für einen schnellen Anlauf, einen durchtrainierten Oberkörper, um dich am Stab aufwärts zu ziehen, ausgeprägte Bauchmuskeln für einen raschen Hüftknick in der Luft sowie einen kräftigen Rumpf für die Stabilität: Je stabiler und ruhiger du deinen Körper in der Luft halten kannst, desto mehr Höhe gewinnst du.“

Der Zweibrücker trainiert sechseinhalb Stunden täglich von Montag bis Freitag: „Gewichte stemmen in der Kraftkammer, Sprints auf der Laufbahn, Balancetraining mit Medizinbällen – und nicht zu vergessen: Stabhochsprünge, rund hundert die Woche.“

Hier zeigt Holzdeppe eine Übung, die gleich einen doppelten Effekt hat und ganz leicht zu Hause nachzumachen ist:

Eine Übung, doppelter Effekt

Teil 1: Seitenlage, Arme und Beine strecken, Körperspannung aufbauen, Oberkörper und Unterschenkel anheben, die Balance zehn Sekunden halten.

Es folgt Teil 2 für die Bauchmuskeln: Oberschenkel und Arme zusammenführen, Balance zehn Sekunden halten. Gesamte Übung fünfmal wiederholen.

Klicken zum Weiterlesen
07 2014 The Red Bulletin

Nächste Story