Wanderu: Das Reiseportal für günstige Bus- oder Zugverbindungen

So besuchst du die coolsten Städte Europas für nur 300 Euro

Foto: Getty Images

Du willst viel reisen und wenig zahlen? Dann solltest du „Wanderu“ kennen. Die Webseite zeigt dir die günstigsten Zug- und Bus-Verbindungen zwischen den europäischen Metropolen.

Unter allen Freizeit-Aktivitäten ist Reisen wohl mit das Coolste auf der Welt! Noch besser wär’s allerdings, wenn da nicht ständig dieses Problem mit den Moneten wäre. Für alle, die wenig Geld haben, aber trotzdem etwas erleben wollen, gibt’s Wanderu. Das Reiseportal findet für dich die preiswertesten Verbindungen innerhalb Europas. 

Elf Großstädte besuchen für nicht mal 300 Euro?
Geht voll durch. Komm mit auf Europatour:

Günstige Städtetrips in Europa

Europas Metropolen wie Lissabon oder Prag lassen sich in diesem Jahr günstig bereisen. The Red Bulletin, das Active-Lifestyle-Männermagazin.

Klicken zum Weiterlesen

Berlin-Prag

Kosten: ab 19 Euro
Kürzeste Fahrtdauer: 4 h 30 m

Tagsüber beeindruckt Prag seine Besucher mit seiner großartigen Architektur. Besonders die Burg darfst du in keinem Fall auslassen. Richtig rund geht’s allerdings im Nachtleben der tschechischen Hauptstadt. Dann schmeckt auch das heimische Bier am besten.

Prag-Wien

Kosten: ab 28,60 Euro
Kürzeste Fahrtdauer: 6 h 35 m

In der Wiener Hofburg erlebst du kaiserliches Barock-Feeling. Schlendere von dort durch die Innenstadt zum berühmten Hundertwasserhaus. Verpasse dabei ja nicht den „Graben“: Auf dieser Flanierstraße in der Altstadt kannst du in unzähligen Geschäften schnuppern und dich im berühmten Delikatessengeschäft „Julius Meinl am Graben“ stärken.

A post shared by André Artzer (@andreartzer) on

Wien-Bratislava

Kosten: 5 Euro
Kürzeste Fahrtdauer: 1 h

Dieser Geheimtipp in der Slowakei versprüht historischen Charme. Wandere an der Donau entlang in die Altstadt und probier dort eines der zahlreichen heimischen Gerichte wie Brimsennocken – mit Schafskäse und Speck servierte kleine Klöße.

Bratislava-Budapest

Kosten: ab 8 Euro
Kürzeste Fahrtdauer: 2 h 45 m

Ungarns Hauptstadt Budapest ist nicht nur bekannt für seine abgefahrenen Bars. Um deinen müden Reiseknochen ein wenig Erholung zu bieten, besuche eines der berühmten Thermalbäder der größten Kurstadt Europas.

Budapest-Zagreb

Kosten: ab 19,90
Kürzeste Fahrtdauer: 5 h

Zwischen den historischen Kathedralen findest du an den urigen Kopfsteinpflasterstraßen der Altstadt gemütliche Bistros, angesagte Jazzbars, zahlreiche Kunstgalerien und eine riesige Bandbreite an Museen. Besuche auf jeden Fall das ungewöhnliche und stimmungsvolle „Museum der zerbrochenen Beziehungen“, das sich schmerzvollen Trennungen und verlorenen Lieben widmet.

Zagreb-Rom

Kosten: ab 39 Euro
Kürzeste Fahrtdauer: 12 h 15 m

Um die „Ewige Stadt“ kennenzulernen, reicht ein kurzer Besuch nicht aus. Schau dir auf jeden Fall das Kolosseum, den Trevi-Brunnen und die spanische Treppe an. Erholung findest du bei einem Espresso in einem der typischen Cafés.

Tipp: Am Piazza Navona kannst du dich dabei mit der urbanen Atmosphäre Roms berieseln lassen.

Throwback to one of my favourite places! #colosseum #rome #summer #cruisestop #2016 #areyounotentertained

A post shared by Luke Hyde (@lukeness91) on

Klicken zum Weiterlesen

Rom-Bern

Kosten: ab 54,90 Euro
Kürzeste Fahrtdauer: 20 h (2 Stunden Zwischenstopp in München)

In Rom geht es wieder los und nach einem zünftigen Frühstück in München fährst du durch herrliches Bergpanorama nach Bern weiter. Statte hier unbedingt dem Wappentier der Stadt im Bärenpark am Ufer der Aare einen Besuch ab.

Bern-Paris

Kosten: ab 33,90 Euro
Kürzeste Fahrtdauer: 13 h 10 m (2 Stunden Zwischenstopp in Lyon)

Neben einem Trip zum Eiffelturm und einem Spaziergang an der Seine solltest du das Quartier Latin – das traditionelle Studentenviertel von Paris – aufsuchen. In den Bäckereien dort wirst du wahrscheinlich die beste Croissant-Kaffee-Kombination deines Lebens genießen.

Paris-London

Kosten: ab 18,90 Euro
Kürzeste Fahrtdauer: 8 h

Steig auf jeden Fall in einen der berühmten Doppeldeckerbusse und lass dich durch die Stadt kutschieren. Viele Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander, vom Buckingham Palast ist es nicht weit bis zum Big Ben, Westminster Abbey oder dem Riesenrad The London Eye.

London-Amsterdam

Kosten: ab 21,53 Euro
Kürzeste Fahrtdauer: 9 h 25 m

Geselle dich zu mehr als 800.000 Radfahrern in der niederländischen Hauptstadt und erkunde Amsterdam und seine Grachten per Drahtesel. Steuere unbedingt den Stadtteil Jordaan an: In dem charmanten Viertel reihen sich etliche Kunstgalerien, Antikläden und coole Bars aneinander. 

#Amsterdam #amsterdamcity #amsterdamcanals #oldchurch #holland

A post shared by Joshua (@jjuvrud) on

Amsterdam-Berlin

Kosten: ab 32,90 Euro
Kürzeste Fahrtdauer: 7 h 30 m

Das Ende deiner Reise: Solltest du in Berlin noch nicht so viel herumgekommen sein, findest du hier architektonische Vielfalt, szenige Galerien und Märkte, belebte Parks oder das vibrierende Nachtleben der deutschen (Party-)Hauptstadt. Bist du sonntags dort, darfst du Karaoke im Mauerpark nicht verpassen. Für Nachtschwärmer ist das Berghain Pflicht – falls du reinkommst.

Klicken zum Weiterlesen
05 2017 The Red Bulletin

Nächste Story