Mit diesen/ohne diese Speisen schläfst du besser

Probleme beim Einschlafen?
Was du essen und nicht essen solltest

Foto: Pexels

Wenn du abends nicht schlafen kannst, könnte dein Lieblingsessen schuld daran sein. Doch wir verraten auch, welche Nahrungsmittel dich schneller ins Land der Träume bringen.

Der Tag war total anstrengend und du müsstest eigentlich todmüde sein, kannst abends aber nicht einschlafen? Das hat nicht unbedingt mit der Mondphase oder deinem Rhythmus zu tun, vielleicht hast du einfach das Falsche gefuttert. 

Um einen gesunden Schlaf genießen zu können, solltest du vielleicht in Zukunft folgende Lebensmittel aus deinem abendlichen Speiseplan verbannen:

  1. Kaffee
  2. Bacon-Cheeseburger
  3. Wein
  4. Indisches Curry
  5. Hühnchen
Klicken zum Weiterlesen

Kaffee

Wer hätte damit jetzt gerechnet? Natürlich ist das Koffein im Kaffee absolut kontraproduktiv, wenn du abends schnell einschlafen willst. Der morgendliche Wachmacher lässt dich nachts kerzengerade im Bett sitzen. Natürlich ist die Wirksamkeit von Person zu Person und je nach Sorte unterschiedlich, ab dem späten Nachmittag solltest du aber darauf verzichten.

  • Wachhaltefaktor: Koffein

Bacon-Cheeseburger 

Falls du abends unterwegs bist und deine Augen auf einen saftigen Bacon-Cheeseburger geworfen hast, solltest du deine Bestellung überdenken. Vor allem das darin enthaltene Fett ist ein absoluter Schlafkiller. Dieses regt die Magensäureproduktion an. Die Säure wandert in deine Speiseröhre und ruft Sodbrennen hervor.

  • Wachhaltefaktor: Fett

Cozy spot by the window...

A post shared by Killen's Burgers (@killensburgers) on

Wein

Ein kleines Gläschen Wein vor dem Schlafengehen schmeckt zwar gut, einschlafen wirst du danach aber eher schlecht. Alkohol verkürzt die wichtigen REM-Schlafphasen, also die Zeit, in der du besonders tief schläfst und träumst. Durch Alkohol wird diese auch häufiger unterbrochen, was zu einer schlechteren Schlafqualität und dadurch zu Müdigkeit und Konzentrationsmangel führt.

  • Wachhaltefaktor: Alkohol

Indisches Curry

Ein indisches Curry solltest du ebenfalls nicht zum Abendessen kochen. Warum? Weil auch scharfe Gewürze dich wach liegen lassen. Wissenschaftler vermuten, dass der schlechte Schlaf durch das in Gewürzen vorhandene Capsaicin hervorgerufen wird. Außerdem verursachen die aromatisierenden Kochzutaten manchmal Sodbrennen. Auf Tabasco und Senf verzichtest du also am besten abends ebenso. 

  • Wachhaltefaktor: Scharfe Gewürze

Hühnerbrustfilet

Hühnchen enthält viele Proteine. Diese stimulieren das Hormon Orexin, welches nicht nur Einfluss auf das Essverhalten, sondern auch auf den Schlafrhythmus hat. Je mehr Orexin ausgeschüttet wird, desto aktiver wirst du – dadurch schläfst du schwerer ein und wachst häufiger auf. Menschen, die zu wenig Orexin bilden, können an Narkolepsie leiden.

  • Wachhaltefaktor: Proteine
Klicken zum Weiterlesen
Es geht aber auch anders herum …

Einige Nahrungsmittel können dir beim Einschlafen helfen:

  • Milch
  • Jasmin-Reis 
  • Süßkartoffeln
  • Bananen
  • Baldrian-Tee

Milch

Eine warme Milch trinken, bevor du ins Bett gehst – Omas Klassiker hilft tatsächlich. Das liegt an der in der Milch vorkommenden Aminosäure Tryptophan. Diese hält deinen Serotoninspiegel konstant, dadurch wird nachts genügend Melatonin gebildet. Dieses Hormon ist wiederum entscheidend für deinen Tag-Nacht-Rhythmus und einen erholsamen Schlaf. 

Jasmin-Reis

Eine im „American Journal of Clinical Nutrition“ veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2007 zeigte, dass es die Einschlafzeit halbiert, wenn du vier Stunden vor dem ins Bett Gehen Jasmin-Reis isst.

Der Grund: Aufgrund seines hohen glykämischen Indexes steigt der Blutzucker schneller an. Die Wissenschaftler vermuteten auch hier, dass sich dies auf die Produktion von Tryptophan und Serotonin auswirkt.

Bananen

Die krummen Früchte enthalten Magnesium und Kalium. Diese beiden Elektrolyte wirken muskelentspannend und fördern dadurch deinen Schlaf.  

Süßkartoffeln

Ebenso wie Bananen enthalten Süßkartoffeln Kalium und vor allem Kohlenhydrate. Auch die helfen beim Einschlafen, da sie deinen Körper vermehrt Insulin produzieren lassen. Das hilft zwar nicht unbedingt, wenn du abnehmen willst, aber zumindest schläfst du besser ein.

Baldriantee

Baldrian wirkt bekanntermaßen beruhigend. Wenn du die Wurzel der Baldrianpflanze abends in Teeform zu dir nimmst, dann verkürzt dies laut einiger Studien deine Einschlafzeit. Vielleicht ist es aber auch einfach nur das Ritual, welches die Hektik nimmt und dich zur Ruhe kommen lässt. Und das Fehlen von Koffein.

Klicken zum Weiterlesen
01 2017 The Red Bulletin

Nächste Story