Die besten Sport-Dokumentationen aller Zeiten

Hinter den Kulissen: 
Die 6 besten Sportdokus

Foto: Youtube / LionsgateVOD

Erlebe Sportgeschichte ein weiteres Mal – aus einer ganz neuen Perspektive. Diese Dokumentationen musst du gesehen haben.

Sie werfen einen schonungslosen Blick hinter die Kulissen: Sportdokumentationen zeigen die Stars unseres liebsten Zeitvertreibs hautnah und so, wie du sie vielleicht noch nie gesehen hast. Mit der Doku „O. J.: Made in America“ gewann eines dieser Meisterwerke 2017 einen Academy Award als „Bester Dokumentarfilm“.

Die für „ESPN Films“ produzierte, fünfteilige Miniserie zeigt nicht nur das Leben von O. J. Simpson, inklusive seiner aufsteigenden Football-Karriere, der Anklage wegen Mordes und seiner späteren Verurteilung wegen eines anderen Verbrechens. Sie ordnet die Geschehnisse auch in eine Zeit der Rassenkonflikte und Spannungen im damaligen Los Angeles ein.

IDFA 2016 | Trailer | O.J.: Made in America

https://www.idfa.nl/nl/film/o-j-made-in-america Dutch premiere at IDFA 216 An American tragedy involving race, fame, the media and justice, based on the rise and fall of the legendary American football player O.J. Simpson.

Klicken zum Weiterlesen

Die knapp acht Stunden Filmmaterial solltest du dir keinesfalls entgehen lassen. Hier sind fünf weitere außergewöhnliche Dokumentarfilme, die ein Muss für Sportfans sind:

  • Pumping Iron
  • When We Were Kings – Einst waren wir Könige
  • Senna
  • Nowitzki – Der perfekte Wurf
  • Class of ’92

Pumping Iron (1977)

© youtube // LionsgateVOD

Der Terminator gegen den unglaublichen Hulk: Bevor sie in Film und Fernsehen Karriere machten, wuchteten Arnold Schwarzenegger und Lou Ferrigno im Fitnessstudio Gewichte, um die größten Bodybuilder ihrer Zeit zu werden. „Pumping Iron“ zeigt das Duell der beiden Muskelprotze um den Titel des Mr. Olympia 1975.

When We Were Kings – Einst waren wir Könige (1996)

© youtube // Musleem

Es gibt viele Filme über Muhammad Ali, doch dieses oscarprämierte Meisterwerk ist der King unter den Box-Dokus. Als „dünnen, hässlichen Kerl“, der ihn mit einer Kamera durch Afrika verfolgte – so nahm der Champ Dokumentarfilmer Leon Gast wahr, als er sich auf den wohl berühmtesten Kampf aller Zeiten gegen George Foreman in Zaire vorbereitete. Zwar erschien der Film erst 1996, doch noch heute versetzt er den Zuschauer live in den „Rumble in the Jungle“. 

Senna (2010)

© youtube // SENNAmovie

Die Doku zeigt die Karriere des Formel-1-Weltmeisters Ayrton Senna bis hin zu seinem Unfalltod am 1. Mai 1994 beim Großen Preis von San Marino. Zahlreiche, zum Teil bis dahin unveröffentlichte Szenen bieten einen nie dagewesenen Blick in die Welt der Formel 1. „Senna“ zeigt ausschließlich Archivaufnahmen, während Zeitzeugen aus dem Off die Geschichte erzählen. Eine großartige Zusammenstellung des schillernden Lebens – und tragischen Todes – der brasilianischen Rennfahrerlegende.

Nowitzki – Der perfekte Wurf (2014)

Am 7. März 2017 schaffte Dirk Nowitzki etwas, das zuvor nur fünf anderen NBA-Stars gelungen war: Der Deutsche knackte die Regular-Season-Punktemarke von 30.000. „Nowitzki – Der perfekte Wurf“ beleuchtet die Karriere des 2,13-Meter-Mannes von den Basketballanfängen in Würzburg über den NBA-Draft bis zu seiner grandiosen Karriere bei den Dallas Mavericks inklusive Meistertitel. Immer an seiner Seite: Mentor Holger Geschwindner. Pflichtprogramm für Basketballfans.

© youtube // FullTimeDEVILS

Auch wenn „Deutschland. Ein Sommermärchen“ oder „Die Mannschaft“ Gänsehaut bei dir hervorrufen, hat im Bereich Fußball eine andere Doku die Nase vorn. Und zwar dieser Film über sechs junge Kerle, die unter einem gewissen Alex Ferguson eine goldene Ära für Premier-League-Club Manchester United einläuteten: David Beckham, Nicky Butt, Gary und Phil Neville, Ryan Giggs und Paul Scholes. Höhepunkt des Streifens: der Champions-League-Triumph 1999. Bayern-Fans sollten sich das Ende lieber nicht anschauen. 

Klicken zum Weiterlesen
03 2017 The Red Bulletin

Nächste Story