Jack-Wolfskin-Gewinnspiel: "Race to Aspen" - Tipps von Bruno Kernen

Bruno Kernen: „Man muss die Nervosität genießen“

Foto: Clemens Ascher

Ex-Skistar Bruno Kernen verrät, wie man sich auf den Punkt in Top-Form bringt.

THE RED BULLETIN: Hobby-Skifahrer wie die Teilnehmer beim „Race to Aspen“ (dem Jack Wolfskin Event, bei dem Reisen zum Weltcupfinale zu gewinnen sind - alle Infos hiersind keine Profi-Rennläufer. Dein Geheimtipp für eine möglichst perfekte Vorbereitung auf einen Event?

BRUNO KERNEN: Das Wichtigste: Vergiss Ex­perimente. Iss, was du sonst auch isst. Wenn du mit sechs Stunden Schlaf auskommst, müssen es vor dem Wett­bewerb nicht acht sein.

Jack Wolfskin Gewinnspiel

Gewinne mit Jack Wolfskin einen Trip zum Ski-Weltcupfinale in den USA. Wie? Mach mit beim "Race to Aspen". The Red Bulletin, das Active-Lifestyle-Männermagazin.

Klicken zum Weiterlesen

Und wie holt man sich zehn Minuten vor dem Start den ultimativen Push?

Push dich nicht. Du wirst eher übermotiviert als fokussiert sein. Als Rennläufer habe ich irgendwann gemerkt, dass ich einfach nur ruhiger werden muss, um meine beste Leistung abzurufen.

Dein Mittel gegen Nervosität am Start?

Nicht dagegen ankämpfen. Akzeptier sie, nimm sie mit, genieß sie.

Mitte April und Verhältnisse wie im Februar hier

Mitte April und Verhältnisse wie im Februar hier am Corvatsch!!! #corvatsch #swisssnowsports #jackwolfskin #stöckliski #aberdeenassetmanagement

Bruno Kernen

Der Schweizer, 44, gewann 1997 bei der alpinen Ski-WM in ­Sestriere (ITA) Gold in der Abfahrt und Kombinations-Silber, neun Jahre später holte er auch bei Olympia eine Medaille - Bronze in der Abfahrt von Turin. 

Nach seinem Rücktritt vom aktiven Sport verbringt er als Kamerafahrer für das Schweizer Fernsehen, als Snowcamp-Veranstalter oder als Jack Wolfskin-Markenbotschafter nach wie vor viel Zeit auf der Piste, am liebsten in der Icy Storm Jacket.

Klicken zum Weiterlesen
01 2017 The Red Bulletin

Nächste Story