Die besten Fotos des Monats

4 spektakuläre Action-Fotos und die Geschichten dahinter

Foto: STEVE GNAM

Vom kanadischen Spiderman bis zu einer mysteriösen „Mondlandung“ in Hakuba: Diese Bilder musst du sehen … und verstehen.
Zeiten des Schlamms
Wenatchee, Washington, USA

Mud Season“ nennen die Bewohner des US‑Bundesstaates Washington jene Zeit der Schneeschmelze, in der sich ihre unbefestigten Straßen in feuchte Schlammpisten verwandeln. Was die Autofahrer zur Weißglut treibt, freut wetterfeste Biker wie Caleb Ambrose, der hier am Fuß des Kaskadengebirges durch ­einen frischen Dirt Track pflügt.

Mehr Outdoor-Action: www.gnam.photo

Die besten Drohnen-Bilder

Drohnen ermöglichen dir völlig neue Blickwinkel der Fotografie. Beeindruckend zeigen das die besten Drohnenbilder des vergangenen Jahres. Wir zeigen dir, auf welche von insgesamt 27.000 Aufnahmen die Wahl der Jury fiel.

Klicken zum Weiterlesen
Mond-Landung
HAKUBA, JAPAN
HAKUBA, JAPAN

© VEGARD AASEn

„Ich wollte entspannt Ski fahren und ließ ­meine Kamera darum zu Hause“, erzählt der norwe­gische Fotograf Vegard Aasen. „Aber als ich die Tourengeher sah, bereute ich meine Entscheidung. Das Motiv war fantastisch, also drückte ich mit der Kamera meines Huawei P8 ab.“ Das Ergebnis: ein Handy-Bild wie ein Gemälde und der Sieg in der „Mobile“-Kategorie von Red Bull Illume, dem weltweit führenden Wettbewerb für Adventure-Fotografie.

Alle Siegerbilder: www.redbullillume.com

Spider-Man
Squamish (B. C.), Kanada
SQUAMISH, Canada

© DAN KRAUSS

Seit den siebziger Jahren zieht der kanadische Cacodemon-Boulder Spitzenkletterer aus aller Welt in seinen Bann. US-Legende Chris Sharma schaffte auf dem haushohen Granitfelsen 2005 erstmals die ultraschwierige „Dream­catcher“-Route. Sein Landsmann Keenan Waeschle versucht sich im Bild an der Route „Permanent Waves“, die offensichtlich das Wachstum der Rückenmuskeln forciert.

instagram.com/dankrauss

 

VIVE LA FRANCE!
Maggiora, Italien

© Jaanus Ree

Beim Finale der Team-WM „Motocross des ­Nations“ verwandelten 50.000 Zuseher die Strecke von Maggiora im Piemont in ein Festival-Gelände. Dass vor allem die franzö­sischen Fans aufdrehten (siehe Fahnen-Übermacht), lag an der Performance ihrer Helden: Gautier Paulin (auf Honda), Romain Febvre und Benoît Paturel (beide Yamaha) sicherten sich in Oberitalien den dritten WM-Titel in Folge.

Alle Rennen 2017: www.mxgp.com

Klicken zum Weiterlesen
03 2017 The Red Bulletin

Nächste Story