Montblanc TimeWalker Chronograph UTC

Chronograph mit kosmopolitischer Zusatzfunktion

Text: Gisbert L. Brunner
Fotos: Gisbert L. Brunner und Montblanc

Wenn am 16. Januar 2017 der Genfer Uhrensalon SIHH seine Türen öffnet, präsentiert Montblanc unter anderem den neuen TimeWalker Chronograph UTC.
Gisbert L. Brunner

Gisbert L. Brunner berichtet seit 1981 über Uhren und Zeitmessung. Den SIHH besucht er seit 1992.

TimeWalker steht in der Uhrenkollektion von Montblanc seit mehr als zehn Jahren für sportliche Eleganz. Im Laufe der Zeit haben die Produktgestalter diese Armbanduhr hinsichtlich in äußeren Werte konsequent weiterentwickelt. Während des Genfer Uhrensalon (SIHH) 2017, der am 16. Januar zunächst nur für akkreditierte Fachbesucher seine Türen öffnet, wird das Hamburger Unternehmen mit eidgenössischer Uhrenproduktion gleich mehrere neue TimeWalker zeigen.

Den schnellsten und komplexesten aber auch kostspieligsten davon stelle ich aus Embargo-Gründen später vor.

Klicken zum Weiterlesen

Einen ersten Eindruck von den diesbezüglichen Aktivitäten liefert der neue TimeWalker Chronograph UTC. Dieser Stopper besitzt zwei Stundenzeiger. Wie beim verbauten Automatikkaliber MB.25.03, besser bekannt als Eta 7754, üblich, lässt sich der 12-Stunden-Zeiger nicht unabhängig in Stundenschritten verstellen. Möglich ist das hingegen beim UTC-Zeiger mit rot-weißer Pfeilspitze, der sich einmal pro 24 Stunden um seine Achse dreht.

Nicht ganz erschließt sich die Verstellbarkeit der schwarzen Keramiklünette mit 24-Stunden-Teilung - analog zu Taucheruhren - nur in einer Richtung. Der Glasrand dient nämlich dem Einstellen einer dritten Zonenzeit. Und zu diesem Zweck sollte er sich bequem in beiden Richtungen verdrehen lassen.

Das Gehäuse selbst, Durchmesser 43 Millimeter, besteht aus DLC (diamond like carbon) beschichtetem Stahl. An die Tankdeckel alter Rennwagen erinnern Krone und Drücker mit geriffelten Muster. Auch die Zifferblattgestaltung wurde inspiriert von betagten Boliden. Die Wasserdichte des markanten Chronographen mit 30-Minuten- und 12-Stunden-Zähler reicht bis zehn bar Druck.

Vor dem Verlassen der Fabrikationsstätte muss jeder dieser „TimeWalker“ mit perforiertem Kautschukband den 500 Stunden währenden Montblanc Laboratory Test erfolgreich durchlaufen. Der Preis: 4.990 Euro

Klicken zum Weiterlesen
01/2017 The Red Bulletin

Nächste Story