IWC Da Vinci Chrono Tourbillon

Da Vinci mit Stoppfunktion:
IWC präsentiert zum Genfer Uhrensalon zwei neue Chronographen

Text und Video: Gisbert L. Brunner
Fotos: Gisbert L. Brunner und IWC

Neues aus Schaffhausen: In der Da Vinci „Laureus Sport For Good Foundation“ und dem „Tourbillon Rétrograde Chronograph“ verbaut IWC exklusive Manufaktur-Mechanik.
Gisbert L. Brunner

Gisbert L. Brunner berichtet seit 1981 über Uhren und Zeitmessung. Den SIHH besucht er seit 1992.

Über die neue, endlich wieder runde und primär an das weibliche Geschlecht adressierte DaVinci-Kollektion von IWC, ihre Hintergründe und einige der neuen Modelle hatte ich an dieser Stelle bereits vor einigen Wochen berichtet.

Zwei maskuline Zeitmesser waren zu diesem Zeitpunkt noch mit einem Embargo bis zum ersten Tag des Genfer Uhrensalon SIHH 2017 belegt. Dabei handelt es sich um zwei Chronographen. Einen puristischen mit Manufaktur-Automatik und einen mit zusätzlichem Tourbillon.

Klicken zum Weiterlesen
IWC Da Vinci Chronograph „Laureus Sport for Good Foundation“
IWC Da Vinci Laureus

Mit blauem Zifferblatt präsentiert sich der Da-Vinci-Chronograph „Laureus Sport For Good Foundation“. Seit 2006 lanciert IWC Schaffhausen jährlich eine Edition dieser Art. Vom Verkaufserlös geht ein Teil an die Laureus-Stiftung. Selbige fördert benachteiligte Kinder und Jugendliche zum Beispiel mit körperlichen oder geistigen Defiziten.

In der Stahl-Armbanduhr mit 42 Millimeter großem Gehäuse tickt das Manufaktur-Automatikkaliber 89361 mit vier Hertz Unruhfrequenz, 68 Stunden Gangautonomie, Schaltradsteuerung und Flyback-Funktion. Einen Sichtboden gibt es nicht, denn das Schaffhauser Traditionsunternehmen schreibt im Rahmen des Laureus-Engagements jedes Jahr einen Kindermalwettbewerb
aus.

2016 entschied sich die Jury für die Zeichnung des zwölfjährigen Hou Ye aus Schanghai, der an den Special Olympics East Asia teilnahm und sich in Szene setzte, wie er auf Skiern seine persönliche Bestzeit erreichte.

IWC Da Vinci Laureus

FAKTEN ZUR UHR

Uhrwerk:  

  • Manufakturkaliber 89361, 
  • Rotor-Selbstaufzug, Chronograoh mit Schaltradsteuerung, Flyback-Funktion, konzentrisch angeordneten Totalisatoren bei „12“.  
  • Glucydur-Unruh mit variabler Trägheit 
  • Frequenz vier Hertz
  • Gangautonomie 68 Stunden

Gehäuse:

  • Edelstahl 
  • Durchmesser 42 mm
  • Höhe 14,5 mm
  • wasserdicht bis drei bar Druck
Klicken zum Weiterlesen
IWC Da Vinci „Tourbillon Rétrograde Chronograph“
IWC Da Vinci Chrono Tourbillon

Uhrmacherisches Highlight der neuen Da-Vinci-Kollektion ist zweifellos das „Tourbillon Rétrograde Chronograph“, dessen Schale aus 18-karätigem Rotgold besteht. Kennern fällt beim Betrachten spontan auf, dass es sich um einen „fliegenden“, sprich nur rückwärtig gelagerten Drehgang handelt.

Neu für IWC ist ein Mechanismus, der den kleinen Wirbelwind zum sekundengenauen Einstellen der Uhrzeit anhält. Beim Ziehen der Krone legen sich zu diesem Zweck zwei kleine Hebel sanft an die Unruh. Dass Tourbillons mehr Energie benötigen als Uhrwerke mit normalem Gangregler, mag sich von selbst verstehen. Dennoch besitzt das Automatikkaliber 89900 die gleichen 68 Stunden Gangautonomie, wie beispielsweise das 89361 im Laureus-Chronographen.

Möglich machen es eine neuen Hemmungs-Geometrie sowie Anker und Ankerrad aus reibungsarmem diamantbeschichtetem Silizium. Der Schaltrad-Chronograph mit Flyback-Funktion stoppt auf die Achtelsekunde genau und erfasst Zeitintervalle dank konzentrisch angeordneter Zähler unterhalb der „12“ bis zu zwölf Stunden.

Dritte im Bunde der Komplikationen ist eine retrograde Datumsindikation auf der linken Seite des Zifferblatts. Am Ende der Skala angekommen, springt der Zeiger blitzartig zum Monatsanfang zurück. Korrekturen erleichtert eine Kronen-Schnellschaltung.

FAKTEN ZUR UHR

Uhrwerk:

  • Manufakturkaliber 89900, Automatik
  • massiver Goldrotor
  •  „fliegendes“ Minutentourbillon
  • Chronograph mit Schaltradsteuerung, Flyback-Funktion, konzentrisch angeordneten Totalisatoren bei „12“
  • Glucydur-Unruh mit variabler Trägheit 
  • Frequenz vier Hertz
  • Gangautonomie 68 Stunden

Gehäuse:

  • Rotgold
  • Durchmesser 44 mm
  • Höhe 17 mm
  • wasserdicht bis drei bar Druck
Klicken zum Weiterlesen
01 2017 The Red Bulletin

Nächste Story