Zu Ehren der Ronaldo-Büste: Die hässlichsten Statuen der Welt

Die hässlichsten Statuen der Welt

Foto: Getty Images

Als auf Madeira Ende März eine ziemlich schräge Büste von Fußballstar Cristiano Ronaldo enthüllt wurde, explodierte das Internet förmlich. Sie reiht sich in eine lange Liste von missglückten Promiabbildern ein, die teilweise schon Kultstatus erreicht haben.

Cristiano Ronaldo erblickte auf Madeira das Licht der Welt. In seiner Heimat wurde er jüngst gleich doppelt gewürdigt: Der Flughafen wurde nach dem Kicker benannt und zu seinen Ehren mit einer Bronzestatue versehen. Während Aeropuerto Internacional Cristiano Ronaldo de Madeira stimmig klingt, ist zweitere allerdings nicht wirklich gelungen. Viele Fans sind der Auffassung, dass die Statue eher der Figur Schlaukopf aus der Kindersendung „Art Attack“ ähnelt.

Simon Peach on Twitter

The Cristiano Ronaldo bust at the airport carrying his name. This is Art Attack...

Oder aber der Figur „Sloth“ aus dem Kultfilm „Die Goonies“:

Luke Monica on Twitter

Is that a statue of Ronaldo or Sloth? Lmao

Wir haben für dich fünf weitere missratene Promistatuen ausfindig gemacht; von einer kitschigen Ode an den „King of Pop“ bis hin zu einer Indie-Legende, die steinerne Tränen weint:

  1. Michael Jackson
  2. Oscar Wilde
  3. Kurt Cobain
  4. Steve Jobs
  5. Andy Murray

Wenn Sport-Stars die Hüllen fallen lassen

Im Siegestaumel präsentieren Sport-Stars gerne ihren halbnackten Prachtkörper. Das sind die intimsten und kuriosesten Kabinen-Aufnahmen.

Klicken zum Weiterlesen

Michael Jackson

Im Jahr 2011 stellte der damalige Besitzer des englischen Fußballklubs FC Fulham, Mohamed Al-Fayed, eine Statue von Michael Jackson außerhalb des Stadions auf – sehr zur Verwunderung der Fans. Al-Fayed war ein Freund Jacksons, der öffentlichkeitsscheue „King of Pop“ besuchte 1999 sogar einmal ein Spiel zwischen Fulham und Wigan. Kritiker verspotteten die Statue, bezeichneten sie als „Kitsch“ und fragten sich, welchen Bezug sie zum Verein habe. 

Kurz nachdem Al-Fayed den Klub 2013 an den schnauzbärtigen Tycoon Shahid Khan verkaufte, wurde die Jacko-Skulptur entfernt. Verfluchte Khan damit den Klub? Fulham stieg in der Saison 2013/14 aus der Premier League ab – auf der Trainerbank saß zu diesem Zeitpunkt übrigens ein gewisser Felix Magath. Al-Fayed schob die Schuld auf die Statue. Die steht seit 2014 übrigens im National Football Museum in Manchester.

The Dark Knight on Twitter

Can't believe they took down the Michael Jackson statue at Fulham football club.

Oscar Wilde

Bildhauerin Maggi Hamblings Ode an Schriftsteller, Dichter und Dramatiker Oscar Wilde besteht aus einem abgetrennten Kopf und einer Hand, die aus einem steinernen Sarkophag herausragen. Die Statue trägt den Titel: „Ein Gespräch mit Oscar Wilde“. Eins steht fest: Das Kunstwerk wird Michelangelos David nicht vom Thron der schönsten Statuen stürzen. 

Was wohl Wilde selbst zu seinem Abbild sagen würde? Wir finden, es ähnelt eher einem Zombie, der sich aus seinem Grab kämpft.

Maurilio Vittoria on Twitter

A conversation with Oscar Wilde, statue by Maggi Hambling, Adelaide Street, close Trafalgar Square, London.

Kurt Cobain

Kurt Cobains Heimatstadt Aberdeen im US-Bundesstaat Washington beschloss 2014 kurzerhand, aus dem Ruhm ihres berühmten Sohnes Profit zu schlagen, indem sie den 20. Februar zum „Kurt Cobain Day“ erklärte. Zur Feier des Tages, gleichzeitig der 47. Geburtstag des verstorbenen Nirvana-Sängers, wurde eine düstere Statue der Grunge-Legende enthüllt, die eine Träne aus Beton weint. 

Künstler Randi Hubbard begann die Arbeit an der Skulptur kurz nach dem Tod des Musikers im Jahr 1994 und bot sie der Stadt in den vergangenen zwei Jahrzehnten an. Nachdem die Stadtoberen zunächst mehrfach ablehnten, willigten sie dann doch ein. Bei Cobain-Jüngern lösten sie damit allerdings keine Jubelstürme aus …

INDIE88 on Twitter

This statue was revealed in Aberdeen for Kurt Cobain Day and is getting a lot of criticism. -@CarlinIndie88

Steve Jobs

Die Ehre der seltsamsten Statue auf dieser Liste geht an Steve Jobs. Im Jahr 2014 enthüllte der serbische Bildhauer Dragan Radenovic eine bizarre Skulptur anlässlich des 59. Geburtstags des verstorbenen Apple-Gründers. Sein Metallkunstwerk zeigt Jobs Kopf, der oben auf einem Obelisken thront, dazu sprießen kyrillische Buchstaben und die Ziffern 1 und 0 seitlich aus der Säule: ein Bezug auf das binäre System.

Tashen on Twitter

The new Steve Jobs statue looks... interesting.

Andy Murray

Im Jahr 2011 erhielt der zweimalige Wimbledon-Champion Andy Murray eine Ehrenskulptur vor den Shanghai Rolex Masters. Nach dem Vorbild eines unzeitgemäßen, tennisschlägerschwingenden Terrakottakriegers ähnelt Murrays Statue eher seiner Mama Judy. Das erklärt vermutlich auch das sichtbar schockierte Antlitz des Weltranglistenersten, als er die Statue enthüllte.

Parkstone Books on Twitter

Andy Murray's surprise as his tennis warrior statue is unveiled during the #RolexMasters in Shanghai #weird #tennis

Klicken zum Weiterlesen
04 2017 The Red Bulletin

Nächste Story