7 Dinge, die du noch nicht über Wolverine wusstest

Foto: Facebook.com/TheWolverineMovie

Unvergleichlich düster und blutrünstig, aber dennoch auf der guten Seite: Das ist Wolverine.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen Comicfilmfans dem 2. März 2017 entgegen. Dann fährt Wolverine alias Hugh Jackman wohl zum letzten Mal die Krallen aus. „Logan“ soll das finale Abenteuer des Fanlieblings werden, der bereits zum neunten Mal in die Rolle des wilden Superhelden schlüpft. Dabei war im Jahr 2000, als mit „X-Men“ der erste Teil der Mutantenreihe herauskam, noch nicht unbedingt absehbar, dass Wolverine mit alleine drei Solofilmen (inklusive „Logan“) zum Vorzeige-X-Man „mutieren“ würde.

Dennoch wetten wir, dass du nicht alles über die animalische Marvel-Figur weißt, die in den Comics sogar noch viel, viel mehr Eskapaden als in den Filmen hinter sich hat. Hier sind einige erstaunliche Fun-Facts über Wolverine:

  • Dachs
  • Kriegsveteran
  • Teamplayer
  • Klauen
  • Alkohol
  • Clint Eastwood
  • Stolzer Vater
Klicken zum Weiterlesen

Fakt #1: Dachs

Komische Vorstellung, aber tatsächlich wäre der Vielfraß (engl. „Wolverine“) fast ein Dachs geworden. Autor Len Wein bekam von Marvel die Aufgabe, die Comicverkäufe in Kanada zu steigern, und hatte schließlich nur noch diese zwei Raubtiere zur Auswahl – beide sind in Nordamerika beheimatet. Glücklicherweise entschied er sich für den Vielfraß, sonst hätten wir es heute mit „The Badger“ zu tun.

Fakt #2: Kriegsveteran

Angesichts der ewig jugendlichen Erscheinung von Hugh Jackman – „Logan“ einmal ausgenommen, da Wolverine in dieser Storyline aufgrund schwindender Kräfte tatsächlich gealtert ist – vergisst man gerne, dass der wilde Superheld in Wahrheit schon steinalt ist. Seine extreme Selbstheilungskraft verhindert den Alterungsprozess und den Tod effektiv, daher hat Wolverine schon eine Menge mitgemacht. Da verwundert es eigentlich kaum, dass er am amerikanischen Bürgerkrieg, an beiden Weltkriegen sowie am Vietnamkrieg teilgenommen hat – und zwar auf US-Seite, obwohl er eigentlich Kanadier ist.

© Youtube // Logan

Fakt #3: Teamplayer

Wolverine ist eigentlich der Eigenbrötler schlechthin und in sozialer Hinsicht häufig auch sehr inkompatibel. Hättest du daher gedacht, dass Wolverine im Laufe seiner Comic-Karriere schon in 30 verschiedenen Teams mitgemischt hat? Das macht ihn in der Tat zu Marvels Vorzeige-Teamplayer.

Am prominentesten sind natürlich die Avengers, die Wolverine in den Comics in diversen, wichtigen Story-Arcs unterstützt hat. Zu schade, dass die Filmrechte dies auf der großen Leinwand verhindern. Der grimmige Held war außerdem unter anderem mit den Defenders, den Fantastic Four und der X-Force unterwegs, einer Untergruppe der X-Men. Manche Truppen führte der Comic-Veteran sogar höchstpersönlich an.

© Youtube // Comic Goons

Fakt #4: Klauen

Nicht nur seine Gegner, auch Wolverine selbst leidet unter seinen charakteristischen Klauen, die zu den mächtigsten Waffen im Superhelden-Universum zählen. Wenn er sie ausfährt, schneiden die Krallen durch die nackte Haut; ein Schmerz gegen den auch ein Wolverine nicht immun ist. Warum dies bisher kaum aufgefallen ist? Durch seine rasante Selbstheilungskraft schließen sich die Wunden umgehend wieder. Und Logan ist einfach kein Typ, der zum Rumjammern neigt.

You're the one who was attacked by the grizzly?

You're the one who was attacked by the grizzly? - Hugh Jackman

Klicken zum Weiterlesen

Fakt #5: Alkohol

In diversen „X-Men“-Filmen kippt Hugh Jackman ein Glas nach dem anderen. Die Neigung zum Alkohol passt zum destruktiven und durch die Vergangenheit stark belasteten Charakter Wolverines. Dabei könnte er sich das eigentlich sparen, denn die Selbstheilungskräfte verhindern auch, dass der Alkohol eine nennenswerte Wirkung auf seinen Körper hat. Jedes Gift wird aus der Blutbahn umgehend wieder entfernt.

Auch Wolverine weiß: Montage sind Mist. Haltet ...

Auch Wolverine weiß: Montage sind Mist. Haltet durch, Freunde!

Fakt #6: Clint Eastwood

Während Wolverine bei seinem ersten Auftritt in der Comicreihe „The Incredible Hulk“ 1974 noch die ganze Zeit maskiert war, zeigte er bald danach sein wahres Gesicht. Mit der Zeit wurde sein Aussehen zunehmend düsterer, spätestens als der legendäre Zeichner Frank Miller das Ruder übernahm.

Dieser wiederum orientierte sich bei der Gestaltung Wolverines stark an Clint Eastwood. Interessanterweise hat Hugh Jackman sogar Ähnlichkeit mit dem jungen Clint Eastwood, wie der Australier selbst eingeräumt hat.

© Youtube // gunsnammochannel

Fakt #7: Stolzer Vater

Zumindest in der Theorie, denn in Wahrheit kommen Wolverine und sein Sohn Daken nie wirklich miteinander aus. Eigentlich hatte der mutierte Superheld angenommen, sein Kind sei noch im Mutterleib durch den Winter Soldier umgekommen. Stattdessen wächst der Sprössling jedoch mit einem unbändigen Hass auf seinen Vater auf und wird zum „Dark Wolverine“. Ausgestattet mit ganz ähnlichen Kräften formt er eine Allianz von Klonen und weiteren Nachkommen, die Wolverine töten soll. Doch am Ende kommt es umgekehrt und dieser ertränkt seinen Sohn in einer äußerst tragischen Szene.

Daken|Wolverine on Twitter

Mention or DM if you'd like to RP. Would love to get this account going tonight!

Klicken zum Weiterlesen
02 2017 The Red Bulletin

Nächste Story