Die gruseligsten Irrenhäuser der Filmgeschichte

Die gruseligsten Irrenhäuser der Filmgeschichte

Foto: Facebook.com/GothamOnFox

In diesen Nervenheilanstalten wird niemand gesund – ganz im Gegenteil.

Das Bild des angsteinflößenden Irrenhauses ist so alt wie das Filmgeschäft selbst. Das ist kein Wunder, schließlich verunsichern diese Orte Charaktere und Zuschauer gleichermaßen.

Irrenhäuser in Filmen wirken für sich selbst schon wie ein eigener, gestörter Charakter: Von den flackernden Lichtern über die klaustrophobischen Gummizellen bis hin zu den teuflischen Krankenschwestern. Auch wenn Psychiatrien in der Wirklichkeit eher genau gegensätzlich aussehen, verdanken wir es filmischen Konventionen, dass dieses Genre noch immer besteht und Filmemacher weiterhin davon angezogen werden.

So wie Kultregisseur Gore Verbinski: Sein neuestes Meisterwerk, der Psycho-Horrorstreifen „A Cure for Wellness“, spielt in einem mysteriösen „Wellness-Zentrum“. Doch der in die Einrichtung in den Schweizer Alpen entsandte Mr. Lockhardt (Dane DeHaan) muss schnell feststellen, dass die wundersamen Behandlungen in dem Heilbad nicht das sind, wonach sie aussehen.

© Youtube // FoxKino

Zum Start von „A Cure for Wellness“ in Deutschland am 23. Februar werfen wir einen Blick auf vier der albtraumhaftesten Darstellungen von Irrenanstalten der Filmgeschichte:

  1. Das Schweigen der Lämmer
  2. Einer flog über das Kuckucksnest
  3. Batman Begins
  4. Shutter Island

Horrorfilm-Locations, die du besuchen kannst

Auf der Suche nach dem großen Gruselkick? Dann schaue doch mal bei diesen Kultstätten vorbei - wenn du dich denn wirklich traust!

Klicken zum Weiterlesen

Das Schweigen der Lämmer

Was klinisch verrückte Kannibalen betrifft, reicht Hannibal Lecter keiner das Wasser. Immerhin neigt er dazu, sich menschliche Organe wie Delikatessen einzuverleiben und diese mit einem schönen Glas Wein runterzuspülen. Da überrascht es wenig, dass er in einer Irrenanstalt landet. 

In „Das Schweigen der Lämmer“ ist er ein Patient des Baltimore Forensic State Hospital und soll dem FBI dabei helfen, einen Kriminellen namens Buffalo Bill zu finden. Sir Anthony Hopkins liefert eine beeindruckende, mit einem Academy Award prämierte Leistung als Lecter, der all seine Gerissenheit einsetzt, um verlegt zu werden und schließlich flüchten zu können.

© Youtube // Movieclips Trailer Vault

Einer flog über das Kuckucksnest

Das kultigste Filmset in einer psychiatrischen Anstalt bietet wohl „Einer flog über das Kuckucksnest“, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ken Kesey. Überragend in der Hauptrolle: Jack Nicholson als krimineller Randle McMurphy. 

Auch wenn McMurphy selbst nicht psychisch krank ist, versucht er, harte Arbeit zu vermeiden, indem er den Rest seiner Strafe in der vermeintlich relaxten Umgebung einer Klinik in Oregon verbringt. Allerdings trifft er dort auf seine künftige Erzfeindin, die Krankenschwester Ratched, eine der wohl fiesesten Figuren der Filmgeschichte. Ratched, oscarreif gespielt von Louise Fletcher, schikaniert die Patienten durch ihre passiv-aggressive Leitung der Anstalt.

© Youtube // hellmark1977

Klicken zum Weiterlesen

Batman Begins

Wenn Batman Soziopathen wie den Joker schnappt, wandern diese ins Arkham Asylum. Vor allem im ersten Teil von Christopher Nolans „Dark Knight“-Trilogie taucht dieser Ort auf, an dem Gothams kriminelle Geisteskranke eingebuchtet werden. Zu dumm, dass die Einrichtung von Dr. Jonathan Crane geleitet wird, einem Erzfeind der Fledermaus, der sich insgeheim Scarecrow (dt. „Vogelscheuche“) nennt und seine Patienten mit angsteinflößenden Halluzinogenen terrorisiert, die ihre Opfer in den Wahnsinn treiben. 

Einen Auftritt hat das Arkham Asylum übrigens auch in „Suicide Squad“ – und zwar als der verhängnisvolle Ort, an dem sich Harley Quinn in den Joker verliebt hat.

© Youtube // KevinGame2

Shutter Island

Für den Film aus dem Jahr 2010 arbeiteten Regisseur Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio bereits zum vierten Mal miteinander. Getarnt als Thriller begleitet der Streifen einen US-Marshal, welcher das Verschwinden einer Patientin aus einer psychiatrischen Anstalt für Schwerverbrecher untersucht. 

Doch nicht alles ist so, wie es aussieht, während meisterhaft inszenierte Schauer und Paranoia den Protagonisten quälen. Es lohnt sich, den Film öfter anzuschauen, vor allem vor dem Hintergrund des Plot-Twists am Ende.

© Youtube // Concorde Movie Lounge

Klicken zum Weiterlesen
02 2017 The Red Bulletin

Nächste Story