Ehemalige unverfilmte Drehbücher, die zu Hits wurden

Ehemalige unverfilmte Drehbücher, die zu Hits wurden  

Foto: Warner Bros.

Diese Filme standen – wie der aktuelle Kino-Hit „Passengers“ – auf Hollywoods „Black List“ der besten unverfilmten Drehbücher.

„Argo“ (2012)

War Teil der illustren 2010er-Liste neben Titeln wie „American Hustle“ und „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“. Produzent George Clooney kämpfte vier Jahre, um grünes Licht für das Geiseldrama zu bekommen. Die Belohnung: Oscar 2013 für den besten Film.

© Youtube // KinoCheck

Klicken zum Weiterlesen

„The Revenant“ (2015)

Leonardo DiCaprio ging für die Rolle im Survival-Thriller an seine Grenzen, aber die Macher hatten noch mehr zu kämpfen. Die Adaption von Michael Punkes Roman von 2002 schaffte es 2007 auf die Liste und erst acht Jahre später auf die Leinwand. Und Leo erhielt endlich den langersehnten Oscar des besten Hauptdarstellers.

© Youtube // KinoCheck

„Spotlight“ (2015)

Der jüngste Oscar-Gewinner für den besten Film stand auf der „Black List“ von 2013. Die Story – Journalisten decken Kindesmissbrauch durch katholische Priester auf – war einigen Studios zu heikel, dank Starbesetzung wurde der Film dann doch zum modernen Klassiker. Der neben dem Oscar über 100 weitere Preise abräumte.

© Youtube // KinoCheck

Klicken zum Weiterlesen
01 2017 The Red Bulletin

Nächste Story