Die schlechtesten Kultfilme: "Der Ritter aus dem All"

Die schlechtesten Filme, die Kult wurden: „Ritter aus dem All“

Text: Marco Rauch
Fotos: 1991 New Line Cinema

Pressplay, das Magazin für Film-, Games- und Musikkritiken, präsentiert miserable Meisterwerke. Teil 2 der neuen Serie: „Ritter aus dem All“, der Action-Kracher mit Hulk Hogan.

Es gibt Filme, da - wie man so schön sagt - hängt es einen total aus und das Herz schlägt höher, egal wie schlecht sie sind. „Ritter aus dem All“ (Originaltitel: „Suburban Commando“ - eine Anspielung auf Arnold Schwarzeneggers Commando) ist so ein Streifen. Zumindest sollte er das für alle wahren Wrestling-Fans sein, sieht man hier doch einen Hulk Hogan, wie man ihn aus dem Ring nicht gewöhnt ist.

Vergiss Dwayne “The Rock” Johnson und Dave “Batista” Bautista. Vergiss all die WWE-Größen, die sich im Film-Business mehr oder weniger erfolgreich herumgetrieben haben. Nichts toppt den legendären „Hulkster“ in seiner Rolle als unbesiegbarer, überlebensgroßer Weltraum-Held. 

Klicken zum Weiterlesen

Die Handlung

Shep Ramsey, intergalaktischer und impulsiver Held, strandet auf der Erde und sieht sich bei diesem Zwangsurlaub genötigt, sich bei einer harmlosen Familie als Untermieter einzunisten, wo er - man mag es kaum glauben - so gar nicht mit den Gepflogenheiten der Menschen zurechtkommt.

Ein Titelheld aus einer anderen Welt, ein Trailer aus einer anderen Zeit

© YouTube // DerFilmReZenSenT

Irgendwie bekommt man das Gefühl, so würde es auch aussehen, wenn Hulk Hogan in einer durchschnittlichen Vorort-Familie stecken würde, abzüglich der ganzen Action, dem Kampf gegen Weltraum-Kopfgeldjäger (einer davon war übrigens ein gewisser Mark “The Undertaker” Calaway) und einem fiesen General Suitor natürlich.

Ritter aus dem All

Das Tollpatschige und Ungeschickte spielt Hulk Hogan so gut und macht den ganzen Film dadurch derart unterhaltsam, dass man gar nicht umhin kommt, ihn zu mögen. Es ist zudem überaus ungewohnt den Hulkster, der im Ring stets alles unter Kontrolle hat und selbst eine Niederlage in einen Sieg verwandeln kann - siehe Wrestlemania XI und Wrestlemania X8 -, hier mal in seiner wohl menschlichsten Rolle zu sehen. (Das Reality-TV-Format „Hogan Knows Best“ blenden wir hier einmal aus.)

Wo, verdammt nochmal, war der Oscar für diese Leistung? Man kann sich ja nur vorstellen, was ihm das für emotionale und schauspielerische Verrenkungen abverlangt hat. Da war Leonardo DiCaprios Leiden in „The Revenant“ doch ein Kinderkram dagegen. 

Die beste Szene

An alle Pantomimen: Immer aufpassen, vor wem ihr eure Kunst darbietet!

© YouTube //  TheJesterRace

Fun Fact

Ursprünglich hätte der Film „Urban Commando“ heißen, keinerlei Sci-Fi-Elemente beinhalten und mit Arnold Schwarzenegger und Danny DeVito in den Hauptrollen besetzt sein sollen.

B, A, R & D on Twitter

Suburban Commando (1991) was written for Arnold Schwarzenegger and Danny DeVito. They opted for Twins instead. Still wanna see that version!

Resümee

Kultfaktor: 8/10 - vor allem für Wrestling- und insbesondere Hulk-Hogan-Fans ein Muss, alle anderen werden zumindest die Genugtuung haben, zu sehen, wie ein Pantomime seine wohlverdiente Abreibung bekommt.

Klicken zum Weiterlesen
02 2017 Pressplay for The Red Bulletin

Nächste Story