Thommy Ten und Amélie van Tass von „The Clairvoyants“ bei der Österreichpremiere

So spektakulär ist die neue Show der Mentalisten „The Clairvoyants“

Text & Foto: Julia Hofmann

Zwischen Thommy Ten und Amélie van Tass von „The Clairvoyants“ gibt es eine starke mentale Verbindung. Amélie weiß genau, was Thommy gerade denkt. Diese Gabe zeigen die Beiden nun der ganzen Welt – mit ihrer eigenen Zaubershow.

Thommy Ten und Amélie van Tass stehen mit strahlenden Gesichtern auf der Bühne. Vor ihnen: Das über 2000-köpfige tobende Publikum, das die Österreichpremiere ihrer Show ,„Einfach zauberhaft!“ mit einer Standing Ovation würdigt und von den beiden Mentalisten sichtlich verzaubert ist.

Hier erfährst du, was die Show so besonders macht:

  • Humorvolle und erstaunliche Acts
  • Ein interaktives Publikum
  • Zahlreiche ‘Wow’-Effekte
  • Zeit zum Staunen und Rätseln
  • Der Vorgeschmack auf Las Vegas und den Broadway

Opening night yesterday of our Europe Tour! ...

Opening night yesterday of our Europe Tour! Thank you for an amazing night! Sold out, 2.000 people, 10 minutes standing Ovation! Gestern hatten wir Premiere unserer abendfüllenden Show. Ausverkauft, 2.000 Gäste und 10 Minuten Standing Ovation - Danke an Euch!

1. Humor und Abwechslung

Die beiden amitierenden Weltmeister der Mental-Magie liefern eine unglaubliche Darbietung.

Neben Acts, die bereits von ihren Auftritten bei „America’s Got Talent” (bei der sie im großen Finale den 2. Platz erreicht haben) bekannt sind, überraschen sie mit viel Humor, einer grandiosen Bühnenshow und verschiedensten Illusionen, klassischen Zaubertricks und schier unglaublichen Mental-Fähigkeiten.

The Clairvoyants - Timeline | Facebook

Have you seen our updated Video Trailer? Hope you like it!

2. Das Publikum macht mit

Magische Spannung liegt in der Luft. Die Show ist interaktiv, regelmäßig werden Zuschauer mit einbezogen. Thommy bittet das Publikum, Gegenstände in die Höhe zu halten. Er schnappt sich eine Geldbörse, borgt sich 50€ aus.

Was dann geschieht, ist faszinierend: Amélie sitzt mit verbundenen Augen auf einer Schaukel, scheinbar durch die Kraft ihrer mentalen Verbindung zu Thommy errät sie nicht nur, was dieser in der Hand hält, sondern auch noch den Zahlencode des Geldscheines. So ähnlich funktioniert es mit allen Gegenständen.

Das Verrückteste, das jemals hochgehalten wurde?
Ein Mann stellte sein Baby zur Verfügung - die Mutter dazu gleich eine Windel …

Thommy borgt sich 50€ aus dem Publikum aus

Bei „The Clairvoyants“ sitzt niemand still: Das Publikum ist ein wichtiger Teil der Show.

© Julia Hofmann

3. „Wow“-Erlebnisse zum Rätseln

Das Staunen steht den Zuschauern im Gesicht geschrieben, immer wieder geht ein Raunen durch das Publikum, hier und da wird gefachsimpelt, wie dieser und jener Act funktionieren könnte.

Aber ob Genießer, oder Grübler - die Darbietung begeistert jeden.

Ob sie mit Hilfe ihrer Mentalmagie auch im Lotto gewinnen können? Haben sie doch schon längst … ganze 3,50€! 

„The Clairvoyants“

Amélie und Thommy kennen sich bereits, seitdem sie fünf Jahre alt sind – realisiert haben sie das allerdings erst 2011, kurz vor ihrem ersten Auftritt bei der österreichischen Talentshow „Die Große Chance”.

Als „The Clairvoyants” traten sie daraufhin immer wieder in Österreich und in kleineren Settings auch in Amerika auf – bereits mit 400 Shows am Stück, in einem für sie extra kreierten Zaubertheater, dem Illusionarium. Mit „America’s Got Talent“ 2016 kam der Durchbruch.

4. So gut, dass auch die USA nicht darauf verzichten wollen

Nach „America’s Got Talent“ stehen ihnen nun alle Türen offen: Es folgen Shows in Las Vegas und sogar im Palace Theater am New Yorker Broadway, wo bereits Houdini sein Publikum verzauberte.

Ab 9. Februar touren sie durch Österreich, und auch eine Deutschland-Tournee ist schon in Planung.

The Clairvoyants in „The Ellen DeGeneres Show”

„The Clairvoyants“ kommen auch in den USA groß raus: Nach einem TV-Auftritt in „The Ellen DeGeneres Show”, warten auch Las Vegas und der Broadway darauf, verzaubert zu werden.

© Ellen TV

Klicken zum Weiterlesen
10 2016 The Red Bulletin

Nächste Story