So wirst du Statist bei "Game of Thrones"

„Game of Thrones“ hautnah:
So wirst du zum Statisten in deiner Lieblingsserie

Foto: Facebook/GameOfThrones

Du willst „Game of Thrones“ unbedingt live erleben? Den epischen Schlachten sei Dank, stehen die Chancen dafür gar nicht schlecht.

Wenn in Westeros die nächste Schlacht tobt, sind viele der Kämpfer auf dem Schlachtfeld echt. Bei Landschaften und Menschen kommt in der Serie so wenig CGI wie möglich zum Einsatz. Das sieht nicht nur wesentlich besser aus – es eröffnet dir auch die Möglichkeit, Teil des Fantasy-Epos zu werden.

Denn: Für echte Schlachten werden echte Menschen gebraucht. Wer in „Game of Thrones“ als Statist mitwirken will, muss nur die Augen offenhalten und ein wenig Glück haben. Die Produktionsfirma braucht regelmäßig neue Leute.

Muskulöse Spanier mit Pferd dringend gesucht

Für die anstehenden Dreharbeiten in Spanien sucht die lokale Agentur Modexpor International Casting aktuell etwa nach schlanken, möglichst muskulösen Statisten – gerne mit Erfahrung beim Militär. Sowohl Männer als auch Frauen zwischen 18 und 50 Jahren sind gefragt.

Wichtige Voraussetzung: natürliche Haarfarben und die Herren sollten bereit sein, sich einen Bart wachsen zu lassen. 

Ein wenig Glück ist allerdings auch dann notwendig, wenn du alle Voraussetzungen erfüllst. Zu den Castings werden „nur“ 2.400 Männer und 600 Frauen eingeladen – gemessen an den Heerscharen von Fans, die für eine Rolle in „Game of Thrones“ so ziemlich alles tun würden, gar nicht mal so viele.

Modexpor Casting on Twitter

Lanzamos la primera convocatoria para participar como figurantes en esta gran serie. ¡Suerte a todos! #JuegodeTronos

Die Dreharbeiten in Cáceres, Trujillo und Malpartida finden am 14. Und 15. Dezember statt. Eine zweite Castingrunde für die Locations Almodóvar del Rio und Sevilla wurde bereits angekündigt. 

Das Fanportal „Los Siete Reinos“ berichtet außerdem, dass HBO einerseits nach Statisten Ausschau halte, die bereit sind, sich Kopf und Bärte rasieren zu lassen, zum anderen versuche der Sender, eine große Menge Pferde zusammenzubekommen. Für unseren Geschmack hört sich das an, als arbeite hier jemand daran, Daenerys Heer aus Unbefleckten und Dothraki aufzufüllen. Dieses dürfte in Staffel 7 endlich in Westeros landen und sich vermutlich recht bald ins erste Battle stürzen – fragt sich nur, gegen wen.

Game Of Thrones GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Game Of Thrones GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

So sieht ein Tag am „Game of Thrones“-Set aus

Was dich erwartet, wenn du zu den Auserwählten gehörst, verriet Statist Denis Halligan kürzlich im Interview mit dem „Independent“. Er selbst war schon mehrfach in Mini-Rollen bei „Game of Thrones“ mit an Bord. „Das hört sich sicher komisch an, aber ich wusste während der Dreharbeiten oft nicht, wo ich war“, erklärte er. Er sei einfach am frühen Morgen abgeholt und irgendwo hingefahren worden. Die Drehtage hätten dann durchschnittlich 12 Stunden gedauert und mit einer guten Stunde in der Maske begonnen. „Einer der härtesten Drehs war der Kampf zwischen dem Hund und Beric Dondarrion in Staffel 3. In der Folge dauert die Szene am Ende nur wenige Minuten, aber wir haben dafür eine Woche lang jeden Tag gedreht.“

Sein Ratschlag für alle angehenden Statisten: „Lass deine Haare wachsen! Ich hatte sowieso schon lange Haare – ich habe ein bisschen mittelalterlich ausgesehen. Halte außerdem die Augen nach Casting Calls offen, die über Facebook und lokale Medien ausgeschrieben werden. Sie haben große, offene Castings, bei denen du mitmachen kannst.“

Doch lieber eine Zombie-Karriere?

„Game of Thrones“ ist nicht die einzige Serie, für die ständig Statisten gesucht werden. Im US-Bundesstaat Georgia herrscht seit einigen Jahren eine große Nachfrage nach Zombies.

Show GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Show GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

Die Atlanta Extras Casting Company startet regelmäßig Aufrufe über Facebook. Um als Beißer durchzugehen, ist es von Vorteil, dünn zu sein und eine spezielle Knochenstruktur im Gesicht aufzuweisen, verriet Make-up-Artist Greg Nicotera im Interview mit CNN. Wer den richtigen Look mitbringt, muss dann noch überzeugend performen – mach dich also schon mal daran, das Schlurfen und Stöhnen zu üben, wenn du es mit der Statistenkarriere ernst meinst.

Klicken zum Weiterlesen
09 2016 The Red Bulletin

Nächste Story