Die stärkste Show der Neunziger: 
Das machen die „American Gladiators“ heute

Foto: facebook/American-Gladiators

Die Helden der US-Gameshow haben zwar mehr Falten, aber fast noch genauso viele Muskeln und Power wie früher.

Diese Fernsehshow war in den Neunzigern der Inbegriff von Action, Kraft, Muskelöl und großartigen Fönfrisuren. In „American Gladiators“ stellten sich Kandidaten einer Reihe von Wettkämpfen – mit der Aussicht auf Preise im Wert von über 100.000 US-Dollar. In den anspruchsvollen Disziplinen traten die Teilnehmer nicht nur gegeneinander an, sondern mussten sich auch gegen eine Reihe von muskelbepackten Gladiatoren durchsetzen.

Charaktere mit schillernden Namen wie Laser, Nitro und Malibu prügelten die Athleten mit Kampfstäben von Podesten, verpassten ihnen in Ballspielen harte Bodychecks oder beschossen sie mit Tennisballkanonen. 

Vor rund 20 Jahren haben die Gladiatoren ihre hautengen Spandexkostüme an den Nagel gehängt. Ob die Jungs und Mädels heute immer noch so gut in Form sind? Wir haben es für dich herausgefunden.

© youtube // g3sixty

Klicken zum Weiterlesen

Nitro

In Japan geboren, in Vietnam und den USA aufgewachsen verdiente sich Danny Lee Clark seine Sporen als Footballspieler, bevor er bei den „American Gladiators“ anheuerte. In der siebten Staffel übernahm er die Rolle des Co-Kommentators.

Nach seiner Gladiatorenkarriere spielte er in Filmen wie „Equilibrium“ mit und trat in Serien auf (u.a. „Eine schrecklich nette Familie“). Seine Memoiren „Gladiator: A True Story of ‚Roids, Rage, and Redemption“ wurden hochgelobt. Zudem kreierte der Gesundheits- und Fitnessexperte, der 2013 einen Herzinfarkt überlebte, den Gladiator Rock’N’Run, einen der beliebtesten Hindernisläufe in den USA. 

Malibu

© youtube // Protecious

Obwohl er als eines der bekanntesten Gesichter der Serie gilt, tauchte Malibu nur in Staffel eins auf dem TV-Schirm auf. Dauerwellen-Sonnyboy Deron McBee versuchte sich anschließend in Hollywood und verbuchte unter anderem kleine Auftritte in „Batman Forever“ und „Mortal Kombat 2 – Annihilation“. Mittlerweile widmet er sich laut seiner Website dem Christentum und einer Karriere als Graphic Artist.

© youtube // No Men Left Behind

Gemini

Bevor er sich den „American Gladiators“ anschloss, spielte Michael Horton alias Gemini in der NFL professionellen Football. Später arbeitete Horton als Personal Trainer. Seine Söhne Shane und Wes traten in Geminis Fußstapfen. Allerdings nicht als TV-Berserker, sondern als Footballspieler. Die Ähnlichkeit zu seinem Sohn Wes, dem er mit Rat und Tat zur Seite steht, ist unverkennbar.

Brody Logan on Twitter

Wes Horton got the strip sack of Kirk Cousins. His dad is Gemini from American Gladiators

    

Zap

Raye Hollitt stieß als sehr erfolgreiche Bodybuilderin des berühmten Gold’s Gym in Los Angeles zu den „American Gladiators“. Während Zap dort die Teilnehmer weich prügelte, arbeitete sie nebenbei als Model, unter anderem für den Playboy, und im Filmbusiness. Sie leitete außerdem einige Fitnessstudios, verließ aber 2016 den Trubel der Großstadt, um in der Natur am Lake Tahoe ein neues, entschleunigtes Leben zu beginnen. 

Raye Hollitt

Happy Sunday from Tahoe!!!! New home!!!!

Laser

Jim Starr

Jim Starr added 50 new photos to the album: More - Good Ole' Times.

Football schien eine Art verpflichtende Voraussetzung in der Bewerbungsmappe für „American Gladiators“ gewesen zu sein; zusammen mit Danny „Nitro“ Clark jagte auch Jim Starr vor seiner Zeit als Laser dem Lederei hinterher. In der Gameshow scheuchte Starr in allen sieben Staffeln die Teilnehmer durch die Hindernisse – Rekord. 

Noch heute hält sich Laser fit, fast wie zu seinen besten Zeiten: Wenn er nicht mit dem Mountainbike durch die Gegend brettert, trainiert der Leiter der Produktentwicklung von Life Time Fitness im Gym.

Jim Starr

Newport Harbor - - on the Pontoon!!!

Klicken zum Weiterlesen
04 2017 The Red Bulletin

Nächste Story