Auf den Blackout vorbereitet sein

Mehr Autonomie als Vorbereitung auf den Blackout

Foto: Flickr/Dan Nguyen

Wie kleine Ideen die großen Probleme der Menschheit lösen. Diesmal: Blackout.

Die Menschheit hat viele Probleme. Manche sind relativ neu, mit anderen schlägt sie sich schon länger herum. Dabei wäre die Lösung manchmal gar nicht so kompliziert, wie man vielleicht denkt. Es braucht aber eben Leute, die machen.

In unserer Serie Fast Forward - Rette die Welt, widmen wir uns Lösungen für 5 Probleme:

  • dicke Luft
  • Blackout
  • weitgereistes Essen
  • Wohnraum-Mangel
  • ​böse Börse
Klicken zum Weiterlesen
Blackout
Marc Elsberg
Marc Elsberg

beschrieb im Science-Thriller „Blackout“ (2012), was passieren würde, wenn in Europa und den USA der Strom ausfiele.

„Ein Hacker meinte mal zu mir, er habe weniger Angst vor Kriminellen als vor menschlicher Schlamperei und Dummheit. Im Mai 2013 zum Beispiel ließ eine einfache Zählerabfrage in einem bayrischen Gasnetz fast das österreichische Hochspannungsnetz kollabieren. Wenn das passiert wäre, hätten wir nicht nur Schwierigkeiten in Österreich bekommen – halb Europa wäre womöglich ohne Strom dagestanden. Wie kann eine einfache Routineabfrage solche Folgen haben? Unser Energiesystem ist extrem komplex. Ein kleiner Fehler dort kann riesige Kaskadeneffekte anderswo auslösen. Das sehen wir überall, auch in anderen Bereichen, im Finanzsystem zum Beispiel. Das Ganze zu entwirren, halte ich für sinnlos. Stattdessen sollte man dafür sorgen, dass kleinere Einheiten im Krisenfall zu einem gewissen Grad autonom funktionieren und eine Zeitlang Grundfunktionen aufrechterhalten können.“

© Youtube // TEDx Talks

 „Für den Fall eines Stromausfalls habe ich zum Beispiel Vorräte für zwei ­Wochen zu Hause, der Weinschrank hilft auch im Zweifelsfall. Das ist nichts anderes als eine erhöhte Autonomie einer Zelle in einem komplexen System. Mauern zu bauen funk­tioniert übrigens auch nicht. In globalen Systemen wie dem Energienetz sind Hacker, menschliches Versagen, aber auch unvorhersehbare Dinge wie das Wetter immer drinnen. Resilienz wäre da viel wichtiger: dass, wenn etwas passiert, das System insgesamt nicht so sehr darunter leidet. So wirkt ein kleiner Fehler nicht gleich groß im Ganzen.“

Bestseller-Autor Marc Elsberg im Interview

Sein neues Buch "Helix. Sie werden uns ersetzen." dreht sich um Gentechnik und die gesellschaftlichen Folgen der "Verbesserung des Menschen".

Klicken zum Weiterlesen
10 2016 THE RED BULLETIN INNOVATOR

Nächste Story