thato Kgatlhanye

Thato Kgatlhanye:
„WIR MÜSSEN UNSEREN EGOISMUS ABLEGEN“

Text: Louis Raubenheimer
Foto: Sydelle Willow Smith

Die Social Entrepreneurin und Öko-Unternehmerin nutzt Müll als Ressource der Zukunft. Und beeindruckt damit sogar Bill Gates.

Thato Kgatlhanye ist CEO der südafrikanischen Firma Rethaka, die Schultaschen aus recyceltem Plastikmüll produziert.

Jede Tasche verfügt über ein Solarpaneel, das tagsüber Energie speichert. Wenn man das Modul abnimmt und auf ein Glas schraubt, wird es zu einer Lampe. So haben Kinder aus armen ländlichen Gegenden Zugang zu Elektrizität und können abends lernen.

Kgatlhanye ist Absolventin der Red Bull Amaphiko Academy, einer Initiative, die Menschen ermöglicht, Lösungen für Probleme in ihrer Community umzusetzen. Für die 23-Jährige stehen wir am Beginn einer neuen Philosophie der Unternehmen.

Sie sieht Chancen, wo andere nur Müll sehen …

© youtube // Red Bull Amaphiko

Ich lernte, dass man Dinge nicht so sehen soll, wie sie sind, sondern wie sie sein könnten.
Thato Kgatlhanye

THE RED BULLETIN: Wann wurde dir klar, dass es einen gesellschaftlichen Wandel braucht?

THATO KGATLHANYE: Mit zwanzig war ich in Dublin auf einer Konferenz zum Thema „Kreislaufwirtschaft“. Es ging darum, dass wir, während die Ressourcen schwinden, unsere Vorstellung von Müll ändern sollten. Das hat mich wachgerüttelt. Zeigte mir, dass man Dinge nicht so sehen soll, wie sie sind, sondern wie sie sein könnten.

Bist du ein Typ, der ständig nach Dingen sucht, die man anders angehen kann?

Auf jeden Fall. Nimm Müll als Beispiel. Wir bauen eine Firma der Zukunft. Was wir aus unserer Arbeit mit Müll lernen, soll Standard dafür werden, wie Regierungen und auch Unternehmen über Potentiale nachdenken. Nimm unsere Schultaschen – wir konnten eine Fallstudie realisieren, die Müll als Ressource versteht. 

Repurpose Schoolbags - Timeline | Facebook

Repurpose Schoolbags. 2,210 likes · 7 talking about this. Repurpose Schoolbags are a social innovation made out of up-cycled plastic bags and intergrates...

Wann werden wir Müllhalden als Rohstoffquelle nutzen?

Eine gewisse Art der Nutzung gibt es ja schon: Viele Firmen behaupten, dass sie recyceln, aber sie tun es nicht wirklich, sie verkaufen den Müll einfach weiter.

Und du siehst in Deponien und Müllhalden einen Wert?

Ja. Und es geht nicht nur um Abbau und Verkauf von Rohstoffen, wie es üblicherweise mit Bodenschätzen in Afrika geschieht. Ich spreche von Dingen wie dem Abbau von Platin in Rustenburg, das billig verkauft und zur Verarbeitung nach Europa gesandt wird, um dann zu einem Preis wieder in Afrika zu landen, den wir uns nicht leisten können. Es geht darum, Ressourcen zu verwerten, die man gewinnt. Ich möchte unser Denken auf den Kopf stellen. Ich frage mich nicht nur, wie wir als Unternehmen Geld verdienen, sondern wie wir Produkte entwickeln, die noch gar nicht existieren. Das ist eine komplett andere Art zu denken.

Repurpose Schoolbags were nominated for the ...

Repurpose Schoolbags were nominated for the "Design with Purpose Award" at the Southern Guild Design Awards & we won! Thank you for Southern Guild Design Foundation for finding our work meaningful. It was such a special night for us.

Was motiviert dich?

In der Lage zu sein, etwas aus nichts zu schaffen. Ich bin dankbar, dass ich meine Bestimmung so früh im Leben gefunden habe.

Was können wir heute ändern, damit das Morgen besser wird?

„WIR MÜSSEN UNS FRAGEN, WIE WIR DIESEN PLANETEN VERERBEN, DAMIT ES DEN MENSCHEN EINMAL BESSER GEHT.“

Wir müssen unseren Egoismus ablegen. Uns muss klar werden, wie sich unser Handeln auf zukünftige Generationen auswirkt. Wir müssen uns der Frage stellen, wie wir diesen Planeten vererben, damit es den Menschen einmal besser geht und Leid und Schmerz ein Ende nehmen. Menschen sollten ein würdiges Leben führen, ökologisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich.

Siehst du dich als Umweltschützerin?

Ich sehe mich eher als Unternehmerin mit einem Auge für die Schwachen in unserer Gesellschaft. Ich bin eine Unternehmerin der Kreislaufwirtschaft.

Bill Gates lobt Thato Kgatlhanye.

© youtube // Red Bull Amaphiko

Dein Produkt und die Entwicklung dahinter wurden sehr positiv aufgenommen. Bill Gates hat deine Arbeit gewürdigt. Wie fühlt sich das an?

Großartig. Wir arbeiten seit drei Jahren an dem Projekt, und langsam begreifen die Leute, was möglich ist. Unsere Arbeit soll Menschen ermutigen, anders zu denken. Wir wollen andere davon überzeugen, dass auch sie erfolgreich sein können. Wenn wir das schaffen, bin ich glücklich. Ich hoffe, davon profitiert nicht nur Südafrika, sondern der ganze Kontinent.

Hast du ein Motto? 

Denke in Jahren, plane in Monaten, arbeite jeden Tag.

Klicken zum Weiterlesen
11 2016 The Red Bulletin

Nächste Story