89-jährige Globetrotterin erobert Instagram

Diese 89-jährige Globetrotterin hat mehr Instagram-Follower als du

Foto: Instagram/Babushka1927

Yelena Yerkhova - eine Großmutter zieht mit ihren Trips in die weite Welt ein ganzes Land in den Bann. Und sie hat noch einiges vor.

Vor etwa sechs Jahren hat Yelena Yerkhova ihre Leidenschaft fürs Reisen entdeckt. Damals war sie 83 Jahre alt und begann, auf eigene Faust andere Länder und Kulturen kennenzulernen. Gerade kam die Russin aus Vietnam und Israel zurück. Und auch mit 89 Jahren ist sie immer noch auf der Höhe der Zeit und teilt ihre Erlebnisse mit anderen auf Instagram und Facebook.

Sammelalbum Reisepass

Von Machu Picchu und Llanfairpwllgwyngyll bis Tristan da Cunha - mit diesen Stempeln beeindruckst du deine Freunde. The Red Bulletin, das Active-Lifestyle-Männermagazin.

Klicken zum Weiterlesen

Grandma Lena

Fast niemand nennt sie noch Yelena. Die Globetrotterin ist für die meisten nur Grandma Lena, und auch sie selbst zieht es vor, so angesprochen zu werden. Dass sie sich nicht schon früher aus ihrer sibirischen Heimat Krasnoyarsk aufgemacht hat, die Welt zu entdecken, war schlichtweg ihren Arbeitsverpflichtungen geschuldet – und natürlich auch dem Eisernen Vorhang, der die Reiseziele über Jahrzehnte einschränkte.

Mit Händen und Füßen

Daher hat die Großmutter jetzt einiges nachzuholen. Englisch spricht sie zwar nicht, doch das ist für die betagte Dame kein Hinderungsgrund, die Welt zu entdecken. In Vietnam fuhr sie auf einem Mofa mit, sprang ins warme Meer und scheute sich auch nicht vor der lokalen Küche. Auf diese Weise kam ihre Geschichte überhaupt erst an die Öffentlichkeit: Mit Händen und Füßen versuchte die Reisende dem Kellner zu erklären, dass ihr das Essen ein wenig zu stark gewürzt sei. Zwei Frauen aus Moskau bekamen das mit und eilten Grandma Lena zur Hilfe. Sie kamen ins Gespräch, waren begeistert von der alten Dame und posteten ihre Urlaubsbilder in den sozialen Netzwerken. Seitdem ist ganz Russland von seiner Weltenbummlerin verzaubert. Diese hat jetzt auch einen eigenen Account, der von ihrem Enkelsohn und anderen gemanagt wird.

Ein schicksalhaftes Leben

Sogar ein lokaler TV-Sender hat die Geschichte schon aufgenommen und sie durch den Bericht in ganz Krasnoyarsk bekannt gemacht. „Ich fühle mich so, als ob mein Leben jetzt erst beginnen würde“, sagte Grandma Lena dem Journalisten von TRK7. „Als ich drei Jahre alt war, habe ich meine Eltern verloren und mit zwölf Jahren begann der Zweite Weltkrieg“, schilderte sie ihr bewegtes Leben. Sie musste an die Front, später noch eine „miserable Ehe“ ertragen und seit der Scheidung ganz auf sich allein gestellt ihr Geld verdienen.

(null)

(null)

Doch als die gebeutelte Russin endlich Zeit für sich hatte, entschloss sie sich, nach Tschechien zu reisen. Dieser Trip gefiel ihr so gut, dass sie noch vier weitere Male in das Land fuhr, ehe sie sich auch nach Deutschland, Polen, in die Türkei, nach Vietnam und Israel traute. Dort ritt sie zuletzt sogar auf einem Kamel.

Zweimal im Jahr geht sie noch heute auf Reisen, das Geld knappt sie von ihrer Rente ab. Zudem arbeitet die Grandma nach wie vor ein wenig als Näherin und Floristin.

Wenn das Geld reicht, ist das nächste große Ziel auch schon zum Greifen nah: Zu ihrem 90. Geburtstag will Grandma Lena in die Dominikanische Republik reisen. Es sei ihr gegönnt.

Klicken zum Weiterlesen
11 2016 The Red Bulletin

Nächste Story