Expedition 196: Cassie De Pecol

Expedition 196:
Cassie De Pecols Reise in alle Staaten der Welt

Foto: facebook/expedition196

In Kürze soll der Trip der 27-jährigen Weltenbummlerin Cassie Pecoll zu Ende sein. Dann will sie alle 196 Staaten gesehen haben: gefährliche, friedvolle, atemberaubende.

Cassie De Pecol hat ein großes Ziel: Sie will alle Länder der Welt bereisen. Und die Amerikanerin ist bereits kurz davor, ihren Traum in Rekordzeit Wirklichkeit werden zu lassen. Der Trip soll dann im „Guinness Buch der Rekorde“ verewigt werden.

In den vergangenen 17 Monaten reiste die 27-Jährige quer über alle Kontinente und konnte bereits 192 Länderpunkte sammeln. Auch wenn umstritten ist, wie viele souveräne Staaten es gibt, hat Cassie sich auf 196 Länder für ihre Reise festgelegt: Neben den 193 von der UN anerkannten Staaten noch Palästina, Taiwan und den Kosovo.

© youtube // Expedition 196

Klicken zum Weiterlesen

Syrien und Süd-Sudan

Die jüngsten Einträge der Globetrotterin stammen aus Pakistan. Zuvor reiste sie durch entlegene Gebiete Afrikas, war unter anderem auch im Süd-Sudan, der erst 2011 die Unabhängigkeit erlangte. Auch das umkämpfte Syrien steht auf der Liste. Sollte sie erfolgreich sein, löst Cassie ihren Landsmann Yili Liu ab, dem das Kunststück der alleinigen Weltbereisung innerhalb von drei Jahren und drei Monaten gelang.

Als Botschafterin unterwegs

Cassie ist nicht nur zu ihrem eigenen Vergnügen unterwegs: Sie reist als Botschafterin des „International Institute of Peace Through Tourism“ und sammelt für die Organisation „Adventurers and Scientists for Conservation“ Wasserproben aus allen Ländern. Dennoch spornt das Guinness-Buch natürlich ebenso an wie die Aussicht, „jede Kultur, jede Landschaft und jede Religion“ kennenzulernen, wie sie in den sozialen Netzwerken preisgab.

Fast 200.000 Euro gingen drauf

Rund 300 Flüge wird Cassie am Ende der Reise hinter sich gebracht haben. Da der ökologische Fußabdruck bei dieser Art zu reisen groß ist, pflanzt sie zum Ausgleich Bäume. Zwei bis fünf Tage verbringt die Webdesignerin durchschnittlich in einem Land, doch es kommt auch vor, dass sie in einer Woche sechs neue Stempel sammelt. Dann bleiben nur wenige Stunden pro Staat übrig. Vier Reisepässe sind schon voll „und wahrscheinlich wird es bis zum Ende meiner Reise noch einer mehr“ schrieb Cassie im November bei Instagram. 190.000 Euro beträgt ihr Budget, das nahezu aufgebraucht ist. Sponsoren und Investoren brachten das Geld auf.

PC: @supermattwilliams Sponsors: @landrover @landroverusa #landrover #landroverdiscovery #EagleCreek Location: #Malibu, CA

A post shared by Cassie De Pecol | Official (@cassiedepecol) on

Klicken zum Weiterlesen

Lieblingsregion: Der mittlere Osten

Dem „Lonely Planet“ verriet Cassie ihre Lieblingsplätze auf der Welt: Die Schweiz liebt sie für die Berge, Bhutan für seinen Frieden und Vanuatu für die Freundlichkeit der Bewohner. Tunesien überzeugt sie durch den geschichtlichen Aspekt, Peru durch seine Regenwälder und die Türkei durch die unterschiedlichen Kulturen. Neuseeland besticht mit atemberaubenden Landschaften, Mexiko mit leckerem Essen und Jordanien steht stellvertretend für Cassies Lieblingsregion auf der Welt: den Mittleren Osten.

Back to the roots

Wenn du dich von Cassie inspiriert auch zu einer längeren Reise aufmachen willst, hat sie ein paar Tipps für dich parat: Vertraue bei deiner Planung auf Google, soziale Medien und TripAdvisor, nimm nur leichtes Gepäck mit und steige immer als letzter ins Flugzeug – so kannst du dir den besten der noch freien Plätze aussuchen.

Reisen mit leichtem Gepäck: So packst du richtig

100 Teile in einen kleinen Koffer - ist das möglich? Na klar! Mit ein paar einfachen Tricks packst du alles Wichtige ein und bleibst auf deiner Reise trotzdem flexibel.

Und wo will Cassie leben, wenn sie die ganze Welt gesehen hat? Wieder in den USA. Denn dort wohnen ihre Freunde, ihre Familie, dort gehöre sie hin. Zudem habe auch ihr Heimatland eine faszinierende Natur zu bieten. In Los Angeles möchte die Weltenbummlerin dann an der Dokumentation über ihr Abenteuer arbeiten.

Klicken zum Weiterlesen
12 2016 The Red Bulletin

Nächste Story