Die besten Survival-Lebensmittel

So überstehst du jede Katastrophe: Die besten Survival-Lebensmittel

Foto: Getty Images

Zombies, die Apokalyptischen Reiter oder künstliche Intelligenz – ein möglicher Weltuntergang hat viele Gesichter. Aber was ist zu tun, wenn Armageddon wirklich eintritt?

Falls eine Seuche ausbricht, Untote die Erde überrennen oder eine andere Katastrophe den Planeten heimsucht, solltest du immer einen Notfallplan in der Tasche haben. Damit du in deinem Schutzraum etwas zu beißen hast, benötigst du einen gewissen Vorrat an Survival-Lebensmitteln und das nötige Knowhow, wie du sie lagerst.

So überstehst du die Apokalypse

Spätestens nach einer Episode „The Walking Dead" haben wir alle schon an einen Überlebensplan gedacht. Aber sind wir bereit, um die Apokalypse zu überstehen?

Einkaufs-Leitfaden

1. Optimal sind Lebensmittel, die wenig Platz benötigen und lange haltbar sind.

2. Besorge Nahrungsmittel, die deinen Bedarf an Nährstoffen decken: wichtig sind ein hoher Kalorienanteil, Proteine, Vitamine. 

3. Gleichzeitig sollten sie wenig Platz wegnehmen und sich in großen Mengen lagern lassen.

4. Deine Rationen müssen sich leicht transportieren lassen, wenn du schnell fliehen musst. 

5. Verzehre deine angelegten Reserven regelmäßig: Es nützt dir nichts, wenn du genug Lebensmittel gelagert hast, beim Eintritt der Apokalypse aber alle verdorben sind.

Die besten Survival-Lebensmittel sind:

Alaska-Seelachs aus der Dose

Lange haltbar, liefert dir Lachs viele Proteine und gesunde Fette wie Omega 3. Halte Ausschau nach Fisch aus Alaska, dieser ist am wenigsten belastet. Du kannst ihn wie Thunfisch einfach aus der Dose futtern. Reste müssen in den Kühlschrank. Falls keine Elektrizität mehr da ist, teile die Dose mit anderen. Reste wegzuwerfen gleicht deinem Todesurteil.

Brauner Reis

Diese Allzweckwaffe ist reich an Kalorien, Proteinen sowie wichtigen Vitaminen und Mineralien. Brauner Reis ist das perfekte Langzeitnahrungsmittel. Lagere den Reis an einem trockenen, kühlen Ort in luftdichten Behältern wie Einmachgläsern. So bleibt er locker drei Monate haltbar. Einziger Nachteil: Brauner Reis muss lange kochen. Ein Gaskocher oder Holz für ein Feuer sollten also immer griffbereit sein.

Getrocknete Bohnen

Egal ob Kidneybohnen, schwarze Bohnen oder Limabohnen – alle liefern dir einen hohen Kalorienanteil, Proteine, Vitaminen und Mineralstoffe. Im Vergleich zu Dosenbohnen musst du sie in Wasser einweichen. Dafür sind sie leicht zu transportieren. Für den Fall, dass du vor Untoten fliehen musst, setzen wir auf die getrocknete Variante.

Klicken zum Weiterlesen

Nüsse

Wichtige Mineralien, Vitamine, Fettsäuren und Proteine findest du auch in losen Nüssen ohne Schale, wie Erdnüssen oder Mandeln, sowie Sonnenblumenkernen. Sie sind leicht und lassen sich in großen Mengen lagern. Am besten lagerst du Nüsse und Samen wie den braunen Reis. Wichtig: Kauf keine gesalzenen Nüsse – die machen durstig, deine kostbaren Wasservorräte schwinden dadurch noch schneller.

Energieriegel

Kaufe Marken mit einem hohen Kalorienanteil sowie Proteinen und Nährstoffen. Um in Zeiten einer Katastrophe auch mal etwas für die Seele zu tun, solltest du auch ein paar Schokoriegel horten.

Trockenfleisch

Das rohe, durch den Entzug von Wasser konservierte Dörrfleisch ist ein altbewährtes Survival-Nahrungsmittel. Es ist lange haltbar und liefert dir viele Proteine und Kohlenhydrate. Lerne, es selbst herzustellen. Dieses Wissen kann überlebenswichtig sein, falls du selbst auf die Jagd gehen musst.

© Youtube // Steve’s Kitchen

Algen

Algen sind das offizielle Supernahrungsmittel im Katastrophenfall. In Pulverform oder als Pille liefern sie massenhaft Vitamine und Nährstoffe, die zusätzlich das Immunsystem stärken und antibakteriell wirken. Sie nehmen wenig Platz weg und lassen sich über einen sehr langen Zeitraum lagern.

Wasser

Das sollte selbstverständlich sein. Empfohlen sind vier Liter pro Tag – zwei als Trinkwasser, der Rest für deine Hygiene und sonstige Angelegenheiten.

Klicken zum Weiterlesen
09 2016 The Red Bulletin

Nächste Story