Einsame Inseln, die du wirklich besuchen kannst

6 einsame Inseln, auf denen du tatsächlich stranden kannst – und willst

Foto: Getty Images

„Lost“ oder „Die blaue Lagune“ gibt es auch in der Realität – auf diesen Inseln ist Einsamkeit Trumpf.

Eine einsame Insel, auf der Piraten einst ihre Schätze versteckten und gestrandete Schiffsreisende ein neues Leben in der Natur beginnen – das klingt nach dem Stoff, aus dem Träume gemacht sind. Noch heute hat die Zivilisation längst nicht überall Einzug gehalten und du findest weltweit einige unbewohnte Inseln, auf denen du (fast) gefahrlos stranden kannst.


Wir stellen die sechs schönsten Eilande vor:

  1. Mu Ko Ang Thong, Thailand
  2. Owen Island, Cayman Islands
  3. Kokos-Insel, Costa Rica
  4. Jaco, Osttimor
  5. Isle Royale, USA
  6. Aldabra Atoll, Seychellen
Klicken zum Weiterlesen

Mu Ko Ang Thong

Wo: Thailand

Warum stranden? Der traumhaft schöne Mu Ko Ang Thong Nationalpark besteht aus 42 kleinen Inseln und liegt nur wenige Kilometer von Koh Samui entfernt. Einzigartig ist der Ausblick über die gesamte Inselgruppe, die nur per Fähre besucht werden kann. Übernachte in kleinen Bungalows auf der Insel Koh Wua Ta Lap. Dort bist du in der Regel – abgesehen von ein paar Rangern – ganz für dich alleine.

Owen Island

Wo: Cayman Islands, Karibik

Warum stranden? Du möchtest das echte Einsame-Insel-Feeling im Paradies? Dann ist Owen Island genau das Richtige für dich. Du erreichst die winzige Insel nur per Kayak von Little Cayman aus, menschliche Behausungen oder andere Relikte der Zivilisation suchst du hier vergeblich. Lass einfach die Ruhe auf dich wirken und genieße ein Picknick am Strand!

Kokos-Insel

Wo: Costa Rica

Warum stranden? Die Kokos-Insel zählt zu den spektakulärsten Tauchspots in ganz Mittelamerika. Hammerhai-Schulen, Barrakudas, Walhaie und diverse andere Großfische können auf fast allen Touren gesichtet werden. Tauchkreuzfahrtschiffe fahren die weit vom Festland entfernte Kokos-Insel zwar an, Übernachtungsmöglichkeiten auf dem streng geschützten Eiland gibt es jedoch nicht.

Fun-Fact: Die Kokos-Insel soll dem Autoren Robert Louis Stevenson als Vorlage für seinen berühmten Roman „Die Schatzinsel“ gedient haben.

Klicken zum Weiterlesen

Jaco

Wo: Osttimor, bei Indonesien

Warum stranden? Die kleine Insel Jaco gilt in Osttimor als heilig, weshalb sie komplett unbewohnt ist. Auch Übernachtungen von Touristen sind leider nicht gestattet. Allerdings fahren Fischer vom gegenüberliegenden Strand Valu Besucher nach Jaco, wo sie tauchen, schnorcheln und die fantastische Insel erkunden können.

Isle Royale

Wo: Michigan, USA

Warum stranden? Die Isle Royale ist die größte Insel im Lake Superior und ein beliebter Anlaufpunkt für Outdoor-Sportler, denn Wandern und Surfen kannst du hier ganz hervorragend. Obacht beim Herumstreifen in der rauen Natur, denn auf der Insel leben einige sehr große Timberwölfe.

Aldabra Atoll

Wo: Seychellen

Warum stranden? Das Atoll ist die Heimat der sehr seltenen Aldabra-Riesenschildkröte und über 97 seltener Vogelarten. Bis auf einige wenige Bewohner, die zum Schutz der Insel hier leben, ist das wunderschöne Eiland unbewohnt. Tagesausflüge sind allerdings möglich!

Klicken zum Weiterlesen
04 2017 The Red Bulletin

Nächste Story