Luxus-Bunker gegen die Apokalypse

Luxus-Bunker: So würden Milliardäre den Weltuntergang überleben

Foto: Survival Condo

Über 15.000 nukleare Sprengköpfe auf der Welt, Ozonloch, Terrorgefahr: Kein Wunder, dass sich finanzstarke Schwarzseher bereits heute auf ein Worst-Case-Szenario vorbereiten.

Mayakalender 2012. Die Welt ging zwar widererwarten nicht unter, doch die Angst blieb. Zumindest bei den „Preppern.“ Deswegen bereiten sie sich auf das Weltenende vor. Vor allem steinreiche Sicherheitsfanatiker geben Unmengen Geld für hochtechnologische Schutzmaßnahmen aus.

Wir stellen dir drei kostspielige und innovative Unterkünfte vor, in denen Superreiche eine zukünftige Apokalypse überstehen könnten:

  1. The Oppidum
  2. Survival Condo
  3. Vivos Europa One
Klicken zum Weiterlesen

The Oppidum

Für Superreiche, die sich Sorgen machen, Opfer eines atomaren Schlagabtausches zu werden, steht in Tschechien „The Oppidum“ zur Verfügung. Der Bunker für Milliardäre erstreckt sich unterirdisch über eine Fläche von 323.000 Quadratmetern. Wer dieses Hightech-Areal als sicheren Unterschlupf auserkoren hat, kann hier nicht nur zehn Jahre lang – abgeschottet von der Außenwelt – überleben. Schwimmbecken oder Kinosäle sorgen für die nötige Unterhaltung, während über den Köpfen die Welt im Chaos versinkt. 

© Youtube // Forbes

Survival Condo

5.000 Quadratmeter geschützte Fläche, drei Meter dicke Wände, Platz für 75 Personen und jede Menge Luxus: „Survival Condo“ ist ein umgebautes Raketensilo im US-Staat Kansas. Eines Tages soll es im Fall eines weltweiten Ausnahmezustandes einer wohlbetuchten Minderheit ein nobles und sicheres Versteck bieten. Maximale Aufenthaltsdauer: 5 Jahre.

Die Angst vor dem Weltuntergang scheint ein lukratives Geschäft zu sein. Von den rund 3 Millionen Dollar, die ein Luxusapartment kostet, muss die Hälfte sofort angezahlt werden. Ob das Angebot jemals in Anspruch genommen wird, spielt dabei keine Rolle.

Luxury Survival Condo

Luxury Survival Condo. 527 likes. Luxury Survival Condos are built in an Atlas Missile Silo. More info at: http://www.survivalcondo.com

Vivos Europa One

Robert Vicino ist sich einer Sache sicher: Der Welt steht ein katastrophales Horrorszenario bevor. Daher hat der kalifornische Unternehmer nicht lange gefackelt und baut mit seinem Unternehmen Vivos komfortable Bunker für Superreiche. Eines der neusten Projekte ist ein Unterschlupf, der in Thüringen entstehen soll – genauer genommen in den Tiefen des massiven Felsgesteins.

Hierzu plant der US-Amerikaner den Umbau eines rund 8 Hektar großen Munitionslagers. Bis zu 6.000 Menschen sollen im „Vivos Europa One“ Schutz vor atomaren Explosionen, chemischen Waffen, Tsunamis und weiteren Katastrophen finden. Wie teuer der Aufenthalt im bombensicheren Refugium sein wird, gab Vicino noch nicht bekannt. 

© Vimeo // Vivos Group

Klicken zum Weiterlesen
04 2017 The Red Bulletin

Nächste Story