Verkleinere deinen ökologischen Fußabdruck beim Reisen

Reines Gewissen im Gepäck: 
So reist du besonders nachhaltig

Fotos: Pexels

Die UNO erklärte 2017 zum Jahr des nachhaltigen Tourismus. Jetzt bist du am Zug. Verkleinere deinen ökologischen Fußabdruck.

Der Begriff Nachhaltigkeit rückt beim Thema Umweltschutz und Klimawandel mehr und mehr ins Zentrum. Doch was genau bedeutet er eigentlich? Wie kannst du ihn in Bezug auf deine Reisepläne anwenden?

Keine Sorge, wir erklären dir, was Nachhaltigkeit in Bezug auf den Umweltschutz ausmacht und welche Ziele sich diesem Gedanken verschrieben haben.

Erfahre hier, …

  • was Nachhaltigkeit bedeutet
  • wie du nachhaltiger reisen kannst
  • an welchen Reisezielen auf Nachhaltigkeit geachtet wird

Erhalte hier Informationen zum Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und Tourismus

© youtube // WissensWerte Erklärfilme

Klicken zum Weiterlesen
Was bedeutet Nachhaltigkeit?

Der Mensch darf nicht auf Kosten des Planeten, anderer Menschen in anderen Regionen oder zukünftiger Generationen leben. Der Urgedanke von Hans Carl von Carlowitz lautete: Fälle nur so viele Bäume, wie nachwachsen können. Dieses ökologische Prinzip hat sich mittlerweile stark ausgeweitet. Wichtig ist ein langfristiges Denken, um natürliche Ressourcen im Gleichgewicht zu halten und künftigen Generationen Lebensgrundlagen zu erhalten. 

Nachhaltig Reisen

Der Urgedanke von Hans Carl von Carlowitz lautete: „Fälle nur so viele Bäume, wie nachwachsen können.“

Wie kannst du nachhaltiger reisen?

Um auch auf Reisen deinen ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten, versuche regionale Produkte zu kaufen, möglichst wenig Müll zu produzieren und deinen Co²-Ausstoß zu verringern. Vermeide also nach Möglichkeit Langstreckenflüge. Du musst nicht unbedingt immer ans andere Ende der Welt reisen, selbst bei dir um die Ecke warten spannende Orte auf dich. Ansonsten schwing dich aufs Fahrrad, statt dir vor Ort ein Moped zu leihen. Oder geh gleich zu Fuß durch die Stadt.

Etliche Urlaubsziele ächzen unter Bergen von Plastikmüll, der gleichermaßen von Einheimischen als auch Touristen produziert wird. Auf Bali etwa landen jeden Monat rund drei Millionen Plastikflaschen im Müll. Mehr, als die indonesische Insel vertragen kann.

Schon mit kleinen Schritten kannst auch du helfen: Verzichte zum Beispiel auf Schirmchen und Strohhalme in Drinks. Oder nimm deine eigene Feldflasche mit.

Weitere wertvolle Tipps zum Thema Plastikflaschen findest du bei banthebottle.net.

Klicken zum Weiterlesen
An welchen Reisezielen wird auf Nachhaltigkeit geachtet?

Kopenhagen

Essen, das weggeworfen werden muss, belastet den Planeten enorm. Auch Produkte, die von weit her eingekauft werden. Viele Städte und Restaurants stellen sich diesen Trends entgegen. Im dänischen Kopenhagen finden sich mittlerweile etliche Restaurants, die sehr nachhaltig arbeiten. Das „Relæ“ erhielt bei den „World‘s 50 Best Restaurants“-Awards den Nachhaltigkeitspreis 2016.

Yessir! We're very proudly announcing that we've

Yessir! We're very proudly announcing that we've received the Sustainable Restaurant Award for the second year in a row! Thanks, also, to the Academy who voted us into a #40 on the San Pellegrino World's 50 Best Restaurants list. Wow!

Regional: Nachhaltige Gastronomen in Deutschland findest du unter greentable.de.

Schweden

Der skandinavische Staat gilt als das nachhaltigste Land der Welt: In der EU liegen die Schweden beim Konsum organischen Essens, dem Recyceln von Dosen und Flaschen sowie der Energiegewinnung durch erneuerbare Quellen auf Platz eins.

Du findest dort über 250 Hotels und Hostels mit dem verlässlichen „Nordic Ecolabel“. Eine Fahrradtour durch Göteborg oder ein Spaziergang durch Stockholms Königlichen Nationalstadtpark sind umweltschonende und doch lohnende Erlebnisse.

Gårdagens söndagspromenad - Härlanda tjärn

A post shared by Goa Goteborg (@goagoteborg) on

Regional: Die nachhaltigsten Städte in Deutschland sind laut „Sustainable Cities Index 2016“ Frankfurt, Hamburg und München.

Costa Rica

Du willst raus aus Europa? Dann solltest du in deiner Planung Costa Rica berücksichtigen. In dem zentralamerikanischen Land findest du nicht nur entsprechende Touren und Sehenswürdigkeiten, sondern auch etliche Hotels mit Zertifikaten für nachhaltigen Tourismus.

Die „Cayuga Collection“ ist ein Musterbeispiel für nachhaltige Hotels und Sommerhäuser – allerdings auch nichts für den kleinen Geldbeutel.

© youtube // CayugaSH

Regional: Nachhaltige Hotels in Deutschland sind beispielsweise das „Radisson Blu“ in Berlin oder das „Wälderhaus“ in Hamburg.

Klicken zum Weiterlesen
11 2016 The Red Bulletin

Nächste Story