KTM: Abenteuer ohne Grenzen

Weiter, schneller und Fahrspaß pur – 2015 präsentiert sich die Adventure-Baureihe von KTM noch stärker

Abenteuer. Darunter versteht jeder etwas anderes. Abenteuer können groß oder klein sein. Aus diesem Grund ist die von KTM für 2015 angebotene Adventure-Reihe mehr als das Versprechen, jede Strecke auf Anhieb zu bezwingen. 

Mit ihrer neuen 1290 SUPER ADVENTURE haben die Österreicher den Standard für Luxus-Tourer neu definiert. Mit Features wie 160 PS, 140 Nm Drehmoment, semi-aktivem Fahrwerk, Kurvenlicht, Tempomat und Berganfahrhilfe prescht KTM mit einem Bike in dieses Segment, das in Sachen Leistung,

Komfort und Ausstattung in jeder Hinsicht vor Superlativen nur so strotzt und sich gleichzeitig durch eine hohe sportliche Dynamik auszeichnet. Seit Februar auf dem Markt, ist sich die Fachpresse weltweit jetzt schon einig: KTM hat es mit diesem Bike geschafft, neue Maßstäbe für Reise-Enduros zu setzen.

Ebenfalls neu in 2015 ist eine Maschine, die all jene überzeugen soll, die der Auffassung sind, dass eine Zweizylinder-Reise-Enduro nie leicht genug sein kann und weder die exzessive Leistung eines Superbikes noch die Vollausstattung eines Luxus-Tourers benötigt. Ihnen gibt die 1050 ADVENTURE eine überzeugende Antwort. Ideal geeignet für komfortables Reisen über große Distanzen kommt die 1050 in für KTM gewohnter Manier sowohl mit kurvigen Straßen als auch im alltäglichen Straßenverkehr bestens zurecht. Mit dem ausgereiften V2-Motor, der sich bereits in der 1190 Adventure bewährt hat, führt die reduzierte Motorleistung in keiner Weise zu Einbußen am Fahrspaß.

2013 auf den Markt gekommen, haben die 1190 ADVENTURE und die 1190 ADVENTURE R inzwischen eine eingeschworene Fangemeinde von Bikern, die mit ihnen auf der Straße und offroad hunderttausende Kilometer auf unserem Planeten zurückgelegt haben.

Die 1190 ADVENTURE positioniert sich dabei als die sportlichere Variante. Fahrer, Sozius und Gepäck werden bei jeder Tour, egal ob es in die Ferne oder in die nähere Umgebung geht, auf komfortable Weise getragen, während sich das dynamische Fahrwerk durch modernste Technologie steuern lässt. Federungseinstellungen, Intensität der Traktionskontrolle und des ABS-Levels können per Tastendruck eingestellt werden, sodass auch die kurvenreichsten Straßen agil und präzise im Stil einer Rennmaschine bewältigt werden können.

Für diejenigen, bei denen das Abenteuer mit dem Ende des Asphalts eigentlich erst beginnt, ist die 1190 ADVENTURE R das richtige Bike, da mit ihr keinerlei Abstriche vom gewohnten Street-Komfort gemacht werden müssen. Ausstattung und Sitzposition zur möglichen Änderung des Fahrstils, voll einstellbare Federelemente, abgestimmt auf Offroad-Reifengrößen, ein niedriges Windschild für das Fahren im Stehen und eine einteilige Sitzbank, die ausgezeichnet zum Bewegungsbedarf beim Offroad-Fahren passt, machen die 1190 ADVENTURE R zum perfekten Offroad-Bike. Dank modernster Elektronik mit spezieller Offroad-Traktionskontrolle und ABS ist die enorme Leistung des LC V2-Motors mit 1195 ccm Hubraum durchaus zu bändigen.

KTM hat zu den Modellen seiner Adventure-Baureihe eine spezielle Microsite eingerichtet - www.ktmadventure.com. Hier können Biker weitere Informationen zur Baureihe finden und die verschiedenen Modelle miteinander vergleichen, um herauszufinden, welche Adventure zu ihnen passt. Auch kann das vielfältige Angebot der weiterentwickelten und personalisierbaren PowerParts durchstöbert werden. Nicht zuletzt können Biker Fotos ihrer eigenen Abenteuer hochladen, um andere zu inspirieren.

Wo wird dein Abenteuer beginnen? Eines ist sicher: Mit KTM wird es niemals enden.

Klicken zum Weiterlesen
04/2015 KTM

Nächste Story