Dominic Thiem

Dominic Thiem in Zahlen

Text: Stefan Wagner
Foto: Jürgen Skarwan

Sein Alter, seine längste Beziehung in Jahren und sein erster ATP-Sieg: Die wichtigsten Zahlen rund um Österreichs Tennis-Ass.
23
Jungstar

Mit 23 Jahren ist Thiem der mit Abstand jüngste Spieler in den Top Ten – der zweitjüngste, der Kanadier Milos Raonic, ist knapp zweidreiviertel Jahre älter als der Niederösterreicher.

7
Höhenflug

Nach dem Einzug in die Finals von Barcelona (ATP-500) und Madrid (ATP-1000) erklomm Thiem in der Weltrangliste wieder Rang 7, seine bislang höchste Platzierung. Im Race to London 2017 liegt er sogar auf Platz 3, geschlagen nur von den Allzeit-Größen Rafa Nadal und Roger Federer.

Fun, Fairness, Federer: Dominic Thiem im Interview

Zwischen Miami und Monte Carlo liegt die Südstadt, zumindest im Kalender. Es ist Anfang April, Dominic Thiem bereitet sich hier auf der wenig mondänen Trainingsanlage gleich südlich von Wien auf die Sandplatz-Saison vor.

Klicken zum Weiterlesen
8
Langzeit-Beziehung

Günter Bresnik (früher Betreuer von Horst Skoff, Boris Becker, Henri Leconte, Stefan Koubek u. a.) betreut Thiem seit dessen achtem Lebensjahr. Nie zuvor führte ein Trainer einen Spieler vom Kindesalter in die Top Ten.

11
Mit einer Hand

Thiem war bereits elf Jahre alt und Österreichs Nummer eins in seiner Altersklasse, als Trainer Bresnik seine Rückhand technisch radikal umstellte – von beidhändig auf einhändig.

1
Rasenkönig

Was keinem Österreicher je zuvor gelang, schaffte Thiem im Juni 2016: Er gewann ein ATP-Rasenturnier. In Stuttgart schlug er unter anderen Roger Federer.

6
Dollar-Millionär

Thiem hat per 10. April 2017 acht ATP-Turniere gewonnen und ein Karriere-Preisgeld von knapp sechs Millionen Dollar eingespielt. 

Klicken zum Weiterlesen
06 2017 The Red Bulletin

Nächste Story