Barshim vs Tamberi - Olympischer Hochsprung

Mutaz Barshim und die Jagd nach dem Hochsprung-Weltrekord

Fotos: picturedesk.com
Text: Muhamed Beganović And Florian Wörgötter  

Mutaz Barshim richtet seinen Blick auf den Hochsprung-Weltrekord. The Red Bulletin bat den Überflieger zum Gespräch.

WAS WIR VON MUTAZ BARSHIM LERNEN KÖNNEN:

  • Wer der wirklich größte Rivale ist
  • Warum du deinem Stil treu bleiben solltest
  • Welchen sportlichen Wert Geschwister haben können 

THE RED BULLETIN: Mutaz, Sie halten mit 2,43 Metern die Bestleistung aller aktiven Hochspringer. Wer ist Ihr größter Rivale um Olympia-Gold? 

MUTAZ BARSHIM: Es gibt fünf Athleten im Feld, die bereits über 2,40 Meter gesprungen sind. Das sind wohl die Top-Favoriten. Aber Hochsprung ist ein Sport, bei dem man sehr auf sich selbst konzentriert ist. Wenn ich über mich selbst triumphiere, dann kann ich auch alle anderen besiegen. 


Die Rivalen von Rio: Diese Duelle machen Olympia heiss.

© Red Bull // YouTube

Einer Ihrer langjährigen ­Konkurrenten ist der Italiener Gianmarco Tamberi. Kann auch er in Rio Gold holen?

Gianmarco ist ein Freund von mir, wir kennen uns schon seit Jahren. Ich mag seinen Sprungstil sehr. Und ich traue ihm in Rio alles zu. Bei Olympia geht es nur um den Kampf Athlet gegen Athlet. Sobald du es ins Finale geschafft hast, ist für dich alles drin. Da zählt nur, was an diesem einen Tag passiert. Und auch Gianmarco kann eine Medaille holen.

Können Sie beide voneinander lernen?

Nein. Ich habe meinen Stil, ­Gianmarco hat seinen. Es bringt gar nichts, mir von ihm etwas ­abzuschauen, es würde mich nur durcheinanderbringen. Wir können nur an uns selbst arbeiten.

Medaillen Hochsprung 
1896-2012

ITA:
Gold: 1
Silber: 2
Bronze: 0 
Gesamt: 3

QAT:
Gold: 0
Silber: 0
Bronze: 1
Gesamt: 1
 

Sie sind in einer sportverrückten Familie aufgewachsen. Auch dein kleiner Bruder Muamer ist Hochspringer. Hat Ihnen die Geschwisterrivalität geholfen?

Sicherlich war das ein entscheidender Faktor. Meine Eltern haben uns Kinder immer, so gut es ging, bei unserer sportlichen Karriere unterstützt. Und klarerweise wollte jeder von uns immer der Beste in der Familie sein. Aber natürlich ist keiner besser als ich (lacht).

Kann Muamer in Zukunft mal besser sein als Sie? 

Vielleicht, ja. Aber eigentlich ist das gar nicht so wichtig. Im Sport geht es nicht wirklich darum, wer der Beste ist. Sport gehört niemandem. Kein Sportler ist für ­immer an der Spitze. Ja, Rivalität ist wichtig, aber der größte Rivale ist man immer selbst.

Red Bull Qatar on Twitter

The champ @mutazbarshim has done it again & jumped for gold @iaaforg Birmingham @Diamond_League with 2.37 leap pic.twitter.com/TylivK8rxD

Und indirekt wahrscheinlich auch Javier Sotomayor, der seit 1993 den Weltrekord hält, oder?  

Nein, ich sehe Sotomayor nicht als meinen Rivalen. Er ist eine ­Legende. Als ich klein war, war er mein großes Vorbild. Ihn springen zu sehen hat in mir die Liebe zum Hochsprung entfacht. Natürlich haben wir alle seinen Weltrekord, die 2,45 Meter, immer vor Augen. Aber er ist eher ein Idol für mich, kein Rivale.

Die XXXI. Olympischen Sommerspiele finden in Rio de Janeiro, Brasilien, von 5. August bis 21. August statt.​ 

Klicken zum Weiterlesen
07 2016 The Red Bulletin

Nächste Story