Ott Tänak Rallye WRC

Nach Crash: Rallye-Auto geht im See unter!

Bild: @tWorld / Red Bull Content Pool

Nach einem Crash landet das Rallye-Auto von Ott Tänak im See und sinkt in nur 10 Sekunden. Fahrer und Co-Pilot können sich aber zum Glück befreien.

Was für ein Glück für Ott Tänak und seinen Co-Piloten Raigo Mölder: Die beiden Rallye-Fahrer überstehen einen Horror-Crash nahezu unbeschadet. Dabei hätte das ganz übel ausgehen können.

Was war passiert? Der Este kommt bei der Rallye Mexiko von der Linie ab und rutscht mit seinem Ford Fiesta RS WRC die Böschung hinunter - direkt in den See! Das Auto beginnt sofort zu sinken und ist in weniger als 10 Sekunden nicht mehr zu sehen. Nach 25 Sekunden befindet sich der Ford Fiesta schon auf Grund.

Und so sah der Crash aus der POV-Perspektive aus!

So erlebten Tänak und sein Co-Pilot im Auto den Crash!

„Es war ein Bergabstück in der Kompression und irgendetwas an der rechten Frontseite brach. Das Rad drehte sich aus und es zog uns an den Rand der Straße“, erklärte Tänak wie es zum beinahe verheerenden Unglück kam. „Als ich das Wasser sah und wir uns überschlugen, sagte ich zu Raigo, wir müssten schnell handeln, aber das war alles. Ich habe das geschrien, kurz bevor wir im Wasser landeten.“

Dank der schnellen Reaktion konnten sich Tänak und Mölder befreien und unverletzt aus dem Wasser steigen. „Wenn du in einem See liegst, dem Ende deines Lebens nahe und du ums Überleben kämpfst, wenn du diesen Kampf letztlich gewinnst, ist das ein unvorstellbares Gefühl.“

Und hier der Crash aus einer anderen Perspektive!

Hier der Crash aus einer anderen Perspektive: Man sieht, wie schnell das Auto tatsächlich gesunken ist.

Klicken zum Weiterlesen
03 2015 redbulletin.com

Nächste Story